Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Landrat ehrt ehrenamtliche Landschaftswarte

Landrat Petrauschke (2.v.r.) ehrte 6 Landschaftswarte für 25 bzw. 20 Jahre ehrenamtlichen Einsatz im Ständehaus in Grevenbroich

Umwelt |

Sie streifen bei Wind und Wetter durchs Gelände, halten Augen und Ohren stets offen und haben ein Herz für die Natur - ehrenamtliche Landschaftswarte des Rhein-Kreises Neuss. Sie achten darauf, dass das Verhältnis von Mensch und Natur ein harmonisches bleibt. Wilder Müll, nicht genehmigte Abgrabung, verbotene Rodung, wildes Campen, Missachten der Reitregelungen - Anlässe, tätig zu werden, gibt es viele für die insgesamt 17 Landschaftswarte des Rhein-Kreises Neuss. Gleich sechs von ihnen ehrte Landrat Hans-Jürgen Petrauschke für ihr 25 bzw. 20-jähriges ehrenamtliches Engagement im Blauen Salon des Ständehauses in Grevenbroich.

"Es gehört eine große Portion Idealismus dazu, sich ehrenamtlich als Landschaftswart zur Verfügung zu stellen, denn das ist keine leichte Aufgabe. Ich bin stolz, dass sie diese anspruchs- und verantwortungsvolle Aufgabe im Dienste für die Allgemeinheit seit so vielen Jahren in vorbildlicher Weise übernehmen", würdigte Petrauschke das Engagement bei der Urkundenübergabe.

Im Dezember 1985 wurde die sogenannte Landschaftswacht bei der Unteren Landschaftsbehörde des Rhein-Kreises Neuss eingerichtet.

Für 25 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit als Landschaftswart ausgezeichnet wurden: Heinz-Dieter Provaznik, Dienstbezirk Rommerskirchen-Nord; Theo Geller, Dienstbezirk Grevenbroich-Süd; Wolfgang Schlösser, Dienstbezirk Zons/Stürzelberg; Walter Brockers, Dienstbezirk Korschenbroich; Werner Döhring, Dienstbezirk Nievenheim.

Harald Franke, Dienstbezirk Neuss-Nord, wurde für sein 20-jähriges Engagement ausgezeichnet.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.