Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Auszeichnung für erfolgreiche Kreispartnerschaft: Europa-Preis geht an den Rhein-Kreis Neuss

4 Personen mit einer Urkunde

Auszeichnung des Rhein-Kreises Neuss mit dem Europa-Preis 2010: Michael Gahler, Abgeordneter des Europäischen Parlaments, Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Franz-Josef Radmacher, Vorsitzender des Partnerschaftskomitees des Rhein-Kreises Neuss, und Dr. Christian Müllerleile, Vorsitzender des Instituts für europäische Partnerschaften und internationale Zusammenarbeit (v.l.).

Europa |

Mit dem Europa-Preis 2010 hat das Institut für europäische Partnerschaften und internationale Zusammenarbeit (IPZ) den Rhein-Kreis Neuss ausgezeichnet. Im Rahmen einer Fachtagung im hessischen Riedstadt überreichte Dr. Christian Müllerleile, Vorsitzender des IPZ, gemeinsam mit dem Europaabgeordneten Michael Gahler den Europa-Preis in Form einer Urkunde und einer Plakette an Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Franz-Josef Radmacher, Vorsitzender des Partnerschaftskomitees des Rhein-Kreises Neuss.

"Besondere Verdienste um die Völkerverständigung und die europäische Einigung" sind laut Urkunde Grund für die Verleihung des Sonderpreises für eine erfolgreiche Kreispartnerschaft an den Rhein-Kreis Neuss. Gewürdigt werde die langjährige erfolgreiche Partnerschaftsarbeit des Rhein-Kreises Neuss mit dem polnischen Kreis Mikolów, insbesondere die kontinuierliche Verwaltungshilfe, die Austausche in den Bereichen Kultur, Sport, Schule und Jugend und die gemeinsamen Wirtschaftskonferenzen. Als "gelebtes Europa" bezeichnete Landrat Petrauschke die guten Beziehungen zwischen den beiden Kreisen: "Unsere zahlreichen, langjährigen Partnerschaftsprojekte haben neben allem Nutzen vor allem auch eine menschliche Seite. Persönliche Begegnungen haben dazu geführt, dass aus anfänglichen Partnern der kommunalpolitischen Zusammenarbeit Freunde geworden sind. Und grenzüberschreitende Freundschaften sind das Fundament, auf dem Europa zusammenwachsen kann."

Im Rahmen der Verwaltungshilfe durch den Rhein-Kreis Neuss fanden seit 1994 mehr als 100 Seminare, Informationsveranstaltungen und Begegnungen statt. Darüber hinaus besteht ein breitgefächerter Austausch mit Kontakten von der Wirtschaft über die Kultur bis zu Hilfsprojekten. Ein Kernstück der Beziehungen ist die Jugendarbeit, ob bei internationalen, mit EU-Mitteln geförderten Jugendbegegnungen, beim Schüleraustausch des Berufsbildungszentrums Ornontowice mit dem Kreisberufsbildungszentrum Weingartstraße in Neuss, beim internationalen Praktikantenaustausch oder auch bei der Jugendfeuerwehr. Gemeinsam konnten die Partnerkreise auch international beachtete Zeichen setzen, zum Beispiel mit ihren Wirtschafts- und Landwirtschaftskonferenzen in Polen und in Deutschland.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.