Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Kids starten bei der Fitness-Olympiade durch

An der Viktoria-Grundschule Grevenbroich haben die Kinder Spaß bei der Fitness-Olympiade. Davon überzeugten sich Kreisgesundheitsdezernent Karsten Mankowsky, Thomas Schönfeld, Knappschaft, Schulleiterin Gabriele Held, Lehrerin Ursula Berning und Sonja Kirberg vom Kreisgesundheitsamt bei der Übergabe der Testmaterialien.

Gesundheit |

Große Freude bei den Kinder der Viktoria-Gemeinschaftsgrundschule in Grevenbroich: Sie können an der Fitness-Olympiade teilnehmen, die das Kreisgesundheitsamt im Rahmen seines Aktionsprogramms zur Kinder- und Jugendgesundheit Kindergärten und Schulen anbietet. Für die Fitness-Olympiade gibt es speziell angefertigtes Testmaterial, das Kreisgesundheitsdezernent Karsten Mankowsky und Sonja Kirberg vom Kreisgesundheitsamt an Schulleiterin Gabriele Held und Ursula Berning, Projektleiterin der Fitness-Olympiade an der Viktoria-Schule, überreicht haben. Mit von der Partie war auch Thomas Schönfeld von der Bundesknappschaft, die die Anschaffung der Testmaterialien finanziell unterstützt hat.

Die Fitness-Olympiade umfasst standardisierte Tests in den Bereichen Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Schnelligkeit und Koordination. "Die Ergebnisse der kleinen Teilnehmer werden EDV-unterstützt ausgewertet, so dass im Anschluss jedes Kind individuell in den Bereichen gefördert werden kann, in denen es nicht so gut abgeschnitten hat", erklärt Mankowsky. "Wir verfolgen eine langfristige und nachhaltige Strategie zur Kindergesundheit, die der Kreistag mit dem Programm "Rundum gesund" verabschiedet hat. Dieses Präventionsprogramm umfasst neben Maßnahmen zur Bewegungsförderung wie der Fitness-Olympiade auch Projekte zu gesunder Ernährung, Sprachförderung und Suchtprävention." An der Fitness-Olympiade mit ihrem Begleitprogramm an Fortbildungen für Erzieherinnen und Lehrkräfte sowie Elterninformation haben kreisweit bereits 45 Kindertagesstätten und Schulen teilgenommen. Zielsetzung ist, dass 93 Prozent der Kinder aus den beteiligten Einrichtungen ihrem Alter entsprechende motorische Fähigkeiten entwickeln.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.