Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Weiterbildungspreis der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe: Innovative Ärzte-Ausbildung am Kreiskrankenhaus Dormagen ausgezeichnet

Belebter Eingang an einem Gebäude

Gesundheit |

Die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe hat ihren Weiterbildungspreis 2010 an Dr. Carolin Banerjee, Oberärztin der Frauenklinik des Kreiskrankenhauses Dormagen, verliehen. Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert und wird alle zwei Jahre vergeben. Dr. Banerjee erhielt die Auszeichnung für ein innovatives Ausbildungskonzept für Assistenzärzte am Kreiskrankenhaus Dormagen, das Schulungen an einem endoskopischen Simulationsgerät, dem sogenannten Pelvitrainer, umfasst. Im Rahmen des Ausbildungskonzepts durchlaufen Nachwuchs-Operateure vor ihrer ersten Operation ein komplettes Übungsprogramm. "Patientinnen haben Anspruch auf ein hohes Maß an Qualität bei medizinischen Eingriffen. Durch eine gute Ausbildung am Pelvitrainer werden wir diesem Qualitätsanspruch gerecht und bieten jungen Operateuren eine fundierte Ausbildung," so Dr. Karl-Günter Noé, Chefarzt der Frauenklinik des Kreiskrankenhauses Dormagen.

Als Modellprojekt für Medizinstudenten wird das Ausbildungsprogramm von Dr. Carolin Banerjee seit zwei Jahren an der Universität Witten-Herdecke angeboten. Inzwischen untermauert eine Studie den Erfolg des Konzepts der Dormagener Gynäkologin. Darin wird gezeigt, dass nicht Talent sondern Übung ein entscheidender Faktor für das Erlernen von endoskopischen Techniken ist.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.