Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Eröffnungskonzert Niederrhein Musikfestival: "Classica Cubana" begeisterte Publikum

Kultur |

Zum Festivalstart des Internationalen Niederrhein Musikfestivals kündigte Landrat Hans-Jürgen Petrauschke in seiner Ansprache als Schirmherr ein Feuerwerk an kubanischen Rhythmen und Klängen an. Das deutsch-kubanische Ensemble lieferte mit mitreißenden kubanischen Liedern durchwoben von feinen Flötentönen sogleich den Beweis und fand beim Publikum im gut besuchten Zeughaus großen Beifall mit stehenden Ovationen.

Der musikalische Bogen reichte von Folklore und Kunstmusik, von purer Lebensfreude bis zur tiefen Melancholie, mitreißenden Gitarrensoli und expressiven Gesang. Anette Maiburg, künstlerische Leiterin des Festivals hat es geschafft, traditionelle Musiker aus Kuba und klassische Musiker aus Deutschland zu einem erfolgreichen Ensemble zu vereinen, das bereits für "Classica Cubana" im vergangenen Jahr mit dem renommierten ECHO-Klassik in der Semper-Oper in Dresden ausgezeichnet wurde.

Der kubanische Ausnahmemusiker Pancho Amat, international gefeierte Tresspieler - dem kubanischen Nationalinstrument - und Grandseigneur des Son Cubano kam zusammen mit dem Gitarristen Joaquin Clerch und dem Bassisten Oma Rodriguez Calvo, beide große Meister ihres Fachs, nach Neuss. Verstärkt wurde das kubanische "Dreamteam" durch zwei Ausnahmemusiker aus Deutschland: der Flötistin und musikalischen Grenzgängerin Anette Maiburg und Roland Peil, einem der derzeit besten deutschen Percussionisten.

Festivalleitung und Landrat freuten sich auch über zahlreiche internationale Gäste wie die Generalkonsule aus Frankreich, Griechenland und der Türkei und Vertreter des Gesandten der kubanischen Botschaft.

Am 26. August, 20 Uhr, folgt mit "Klassik-Highlights" das zweite Konzert des Niederrhein Musikfestivals am Hauptspielort Schloss Dyck in Jüchen. Das Konzert ist zwar für den Festsaal bereits ausverkauft, viele hoffen aber auf eine Open Air-Veranstaltung im Schlossinnenhof. Dafür sind noch sogenannte Schönwetterkarten für 15 Euro, ermäßigt 10 Euro, im Neusser Kreishaus unter der Rufnummer 02131/928-1000 erhältlich. Findet das Konzert bei schlechtem Wetter im Festsaal statt, verlieren diese Schönwetterkarten ihre Gültigkeit und die Käufer erhalten ihr Eintrittsgeld erstattet.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.