Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Parnterschaftskomitee zu Gast im polnischen Kreis Mikolów

Die Gäste aus dem Rhein-Kreis Neuss mit dem Allgemeinen Vertreter des Landrates, Jürgen Steinmetz (2.v.r.), dem Komiteevorsitzenden, Franz Josef Radmacher (6.v.r.), sowie Landrat Henryk Jaroszek (8.v.r.) vom polnischen Partnerkreis Mikolów und dem Vorsitzenden des Kreistags Mikolów, Eryk Muszer (10.v.r.)

Partnerschaften |

Im Rahmen der über 15-jährigen Partnerschaft zwischen dem Rhein-Kreis Neuss und dem polnischen Kreis Mikolów findet ein reger Austausch statt. Jetzt ist das Partnerschaftskomitee des Rhein-Kreises Neuss unter dem Vorsitz des Kreistagsabgeordneten Franz-Josef Radmacher gemeinsam mit Jürgen Steinmetz, Allgemeiner Vertreter des Landrates, von seiner ersten Polen-Reise nach der Kommunalwahl zurückgekehrt. Annähernd die Hälfte der Teilnehmer sind neu in das Komitee gewählt. Daher gab es auch ein besonders umfangreiches Besuchsprogramm.

Bei ihren Arbeitstreffen haben die Partnerschaftskomitees der beiden Kreise vereinbart, dass insbesondere der Jugendaustausch intensiviert werden soll. Derzeit laufen Austauschprogramme im Bereich Schulen, Sportjugend, Jugendfeuerwehr und Kirchenjugend. Das vom Rhein-Kreis Neuss aufgelegte Verwaltungshilfeprogramm für den Kreis Mikolów soll weitergeführt werden. Im Zusammenhang mit dem künftigen Botanischen Garten in Mikolów-Mokre wurde eine Zusammenarbeit mit der Stiftung Schloss Dyck vereinbart.

Beim von der Kreisverwaltung in Mikolów organisierten Programm besuchten die Gäste aus Deutschland unter anderem eine Glashütte in Orzesze, eine neu errichtete Sporthalle in Laziska Górne sowie eine aus einem ehemaligen Kino umgebaute Bibliothek in Mikolów. Auch ein Besuch der in der Nähe des Partnerkreises Mikolów gelegenen Gedenkstätte in Oswiecim (Konzentrationslager Auschwitz) gehörte dazu.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.