Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Die Kreisjugendmusikschule informiert: Restplätze für musikalische Früherziehung

Restplätze für musikalische Früherziehung

Musik |

Für das kommende Schuljahr sind noch Restplätze in den Musikkursen der Kreisjugendmusikschule für Kinder zwischen einem und vier Jahren frei. Dies betrifft alle Unterrichtsformen vom Babykurs über die Musikflöhe bis hin zur Musikalischen Früherziehung. Im Verlauf des Babykurses bekommen die Kinder einen ersten Kontakt zur Musik. Singen, Tanzen und der Einsatz von Instrumenten sind Inhalte des Unterrichts. Diese werden im Verlauf der Musikflöhe-Kurse vertieft und ausgebaut. Das Spielen mit Instrumenten tritt dabei mehr in den Vordergrund, Echospiele und Hörerziehung sind weitere Elemente. Während sowohl beim Babykurs als auch bei den Musikflöhen eine Bezugsperson des Kindes den Unterricht begleitet, findet die musikalische Früherziehung in der Regel ohne Eltern statt. Hier lernen die Kinder während des zweijährigen Kurses u.a. unterschiedlichste Elemente der Musiklehre kennen, wie beispielsweise das Lesen und Musizieren mit Noten. Sie spielen auf Orff-Instrumentarium und hören und bewegen sich zu unterschiedlichsten Musikstücken.

Weitere Informationen sind bei der Kreisjugendmusikschule unter der Rufnummer 02181/601-4055 erhältlich.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.