Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Kampagne "Zeig die rote Karte" geht an den Start

Sport |

Jürgen Steinmetz, Allgemeiner Vertreter des Landrates, hat gemeinsam mit Partnern aus Sport und Wirtschaft die Kampagne "Zeig die rote Karte" ins Leben gerufen, die sich gegen sexuelle Gewalt gegenüber Kindern und Jugendlichen im Sport richtet. Die Kampagne umfasst ein Maßnahmenbündel von Internetseite und Plakat- und Anzeigenserie über T-Shirts und Buttons bis zu Verhaltenstipps und Seminaren. Sie hat zum Ziel, in der Öffentlichkeit und insbesondere in den Sportvereinen Bewusstsein und Sensibilität für eine gewaltfreie Atmosphäre zu schaffen. Mit Stephanie Freifrau zu Guttenberg, Präsidentin der Organisation Innocence in danger e. V., hat Steinmetz eine prominente Schirmherrin für die Kampagne gefunden. "Ich habe ihr die Idee vorgestellt und sie hat sofort ihre Mitwirkung und Unterstützung zugesagt. Schon in diesem Monat erwarten wir sie zum Start der Kampagne im Rhein-Kreis Neuss", berichtet er von der Zusammenarbeit mit der Schirmherrin.

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke hebt das große Engagement aller Beteiligten hervor: "Ich danke allen Sponsoren und Unterstützern. Ohne sie wäre diese Aktion nicht möglich. Jetzt gilt es, die zahlreichen Sportvereine im Rhein-Kreis Neuss in die Kampagne einzubinden." Unterstützung und Zusammenarbeit haben der Kreissportbund Neuss, der Deutsche Kinderschutzbund, die Agentur h1, das Druckhaus Beineke-Dickmanns, K2 Druck, Ströer und Fotograf Jochen Rolfes zugesagt. "Dies ist ein wichtiges Thema. Wir engagieren uns hier gerne", bestätigt Mitinitiator Marc Hillen von h1.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.