Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Neues Notarzteinsatzfahrzeug für DRK Grevenbroich

Personen vor einem Einsatzfahrzeug

Bei der Übergabe mit Landrat Hans-Jürgen Petrauschke (2.v.r.) mit dabei (v.l.): Karl-Heinz Brandofsky, Geschäftsführer des DRK-Kreisverbandes Grevenbroich, Margarete Kranz, Vorsitzende des DRK-Kreisverbandes Grevenbroich, Mischa Göke, Wachleiter der Rettungswache Grevenbroich, Notarzt Dr. Roland Lorenz und Ursel Meis, Vorsitzende des Kreis-Rettungsausschusses.

Sicherheit |

Ein 245 PS starker BMW X5 xDrive 3,0D Automatik wurde jetzt am Kreishaus Grevenbroich von Landrat Hans-Jürgen Petrauschke an den Geschäftsführer des Deutschen Roten Kreuzes, Kreisverband Grevenbroich, Karl-Heinz Brandofsky, im Beisein von Ursel Meis, Vorsitzende des Kreis-Rettungsausschusses, übergeben. 64 000 Euro hat der Rhein-Kreis Neuss als Träger des Rettungsdienstes in das neue Fahrzeug für die Notfallrettung investiert. Der neue Notarztwagen kommt im Bereich der Rettungswache Grevenbroich zum Einsatz, die vom Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Grevenbroich, betrieben wird. Der Einsatzbereich umfasst 95 000 Einwohner in Grevenbroich, Jüchen und Teilen von Rommerskirchen.

Das Fahrzeug ist ausgestattet mit einem Defibrillator, einer Beatmungseinheit, Notfallkoffern, Medikamenten sowie einem Unfalldatenschreiber. "Das ist eine Investition in die Sicherheit unserer Bürger. Schnelle und kompetente Hilfe im Notfall ist lebenswichtig. Die Rettungskräfte bei uns leisten hervorragende Arbeit und für ihren oft schwierigen und belastenden Dienst sind wir dankbar", betonte Landrat Petrauschke bei der Übergabe.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.