Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Weg für den Bau der Ringerhalle in Dormagen frei

Sport |

Der Zuwendungsbescheid der Bezirksregierung Düsseldorf für den Neubau der Ringerhalle in Dormagen ist jetzt eingetroffen. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und sein Allgemeiner Vertreter, Jürgen Steinmetz, konnten dem Sportdirektor des Deutschen Ringer-Bundes, Detlef Schmengler, und dem Vorsitzenden des AC Ückerath, Detlev Zenk, die Bewilligung nun bekannt geben. "Wir freuen uns sehr, dass der Bau der Halle in Dormagen bald beginnen kann", sagte Petrauschke. Baubeginn der Maßnahme soll noch in diesem Jahr sein, so dass der Trainingsbetrieb in der neuen Halle schon im Laufe des kommenden Jahres aufgenommen werden kann.

Das Land Nordrhein-Westfalen wird das Bauvorhaben auf Grund eines besonderen Landesinteresses mit einem 80-prozentigen Zuschuss, 550 000 Euro, unterstützen.  "Die außerordentliche Höhe der Förderung macht dieses Projekt erst möglich. So kann mit Hilfe des Landes die Erfolgsgeschichte des Sportstandortes Rhein-Kreis Neuss weiter fortentwickelt werden", so Steinmetz.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.