Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Neues museumspädagogisches Konzept für Schulen vorgestellt

Gebäude mit Traktoren

Das Landwirtschaftsmuseum in Rommerskirchen-Sinsteden

Schule |

Mit einem neuen museumspädagogischen Konzept will das Kreiskulturzentrum Sinsteden in Rommerskirchen verstärkt Schulen in der Region ansprechen. Das Konzept stellten Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Museumsmitarbeiterin Eva Schmitt-Roth jetzt 30 interessierten Pädagogen im Landwirtschaftsmuseum vor.

Mit dem wissenschaftlichen Geflügelhof, dem Archiv des Kaltblutpferdes Rheinland, den archäologischen Fundstücken, der Skulpturenhalle Ulrich Rückriem und der großen landwirtschaftlichen Ausstellungshalle soll das Kulturzentrum als außerschulischer Lernort für Schulen genutzt werden. Angeboten werden die Themen: Zeitgenössische Kunst, Kulturgeschichte und Landwirtschaft, Physik und Technik sowie Biologie und Verhaltensforschung.

Als erster Baustein des Programms wird bereits ein Konversationskurs angeboten, der sich an begabte Migranten richtet und den Titel "Kulturdialog" trägt. Weitere Angebote sind das Thema "Druck und Hydraulik" für den Physik- und Technikunterricht der Sekundarstufe I.

Für drei Euro pro Schüler bietet das Kulturzentrum den Bustransport, Eintritt und Führung an.

 

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.