Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Neues Rettungsfahrzeug für die Rettungswache Korschenbroich

Personengruppe vor Rettungsfahrzeug

Bei der Übergabe des neuen Rettungsfahrzeugs (v.l.n.r.): Peter Söhngen, Vorsitzender DRK Kreisverbands Neuss, Michael Bollen, Geschäftsführer DRK Kreisverband Neuss, Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Frank Ooster, Leiter Rettungswache Korschenbroich, und Ursel Meis, Vorsitzende Rettungsausschuss des Rhein-Kreises Neuss.

Sicherheit |

Ein 184 PS starker Mercedes "SPRINTER 518 CDI" wurde jetzt am Kreishaus Grevenbroich von Landrat Hans-Jürgen Petrauschke an den Geschäftsführer des Deutschen Roten Kreuzes, Kreisverband Neuss, Michael Bollen, im Beisein von Ursel Meis, Vorsitzende des Kreis-Rettungsausschusses, übergeben. 134 000 Euro hat der Rhein-Kreis Neuss als Träger des Rettungsdienstes in das neue Fahrzeug für die Notfallrettung investiert. Der neue Rettungswagen kommt im Bereich der Rettungswache Korschenbroich zum Einsatz, die vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) Kreisverband Neuss betrieben wird. Der Einsatzbereich der Rettungswache Korschenbroich umfasst 33 000 Einwohner.

Das Fahrzeug ist ausgestattet einem Defibrillator, einer Beatmungseinheit, Notfallkoffern, Medikamenten sowie einem Unfalldatenschreiber. "Das ist eine Investition in die Sicherheit unserer Bürger. Schnelle und kompetente Hilfe im Notfall ist lebenswichtig. Die Rettungskräfte bei uns leisten hervorragende Arbeit und für ihren oft schwierigen und belastenden Dienst sind wir dankbar", betonte Landrat Petrauschke bei der Übergabe.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.