Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Vollversammlung Agrobusiness Niederrhein tagte im Rhein-Kreis Neuss

zwei lächelnde Personen

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke (rechts) mit dem Vorsitzenden der Initiative Agrobusiness Niederrhein, Johannes Giesen, im Kreishaus Grevenbroich.

Wirtschaft |

Der Niederrhein gehört zu den bedeutendsten Agrarstandorten Deutschlands. Insbesondere um ihn im internationalen Wettbewerb der Regionen besser zu positionieren, haben sich Unternehmen, Kreise, Kammern, Verbände und Wirtschaftsförderungen in der Initiative Agrobusiness Niederrhein zusammengeschlossen. Deren Vollversammlung tagte jetzt erstmals im Rhein-Kreis Neuss.

Im Kreishaus Grevenbroich begrüßte Landrat Hans-Jürgen Petrauschke rund 40 Mitglieder der so genannten Kernarbeitsgruppe unter dem Vorsitz des ehemaligen Bürgermeisters von Straelen, Johannes Giesen. Auf der Tagesordnung standen u. a. Veranstaltungsplanungen und die Image-Kampagne "Natürlich Niederrhein".

In seinem Grußwort betonte Petrauschke, dass im Rhein-Kreis Neuss, einem der erfolgreichsten Wirtschaftsstandorte in Nordrhein-Westfalen, die Landwirtschaft nach wie vor stark vertreten sei: "Knapp 60 Prozent des Kreisgebietes werden landwirtschaftlich genutzt. So war es uns immer ein besonderes Anliegen unsere Landwirtschaftsbetriebe aktiv auf ihrem Weg in die Zukunft zu begleiten. Dazu hat der Rhein-Kreis Neuss ein eigenes Landwirtschaftsprogramm aufgelegt. Auch als Partner im Netzwerk Agrobusiness Niederrhein möchten wir die wirtschaftlichen Perspektiven der Agrar-Unternehmen in unserer Region stärken."

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.