Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Kreisgesundheitsamt veröffentlicht meldepflichtige Infektionskrankheiten

Vier männliche Personen

Bei der Vorstellung des Infektionsberichts 2009

Gesundheit |

Im Kreishaus Grevenbroich hat Landrat Hans-Jürgen Petrauschke gemeinsam mit Kreisgesundheitsdezernent Karsten Mankowsky den Jahresbericht der meldepflichtigen Infektionskrankheiten 2009 vorgestellt.

Mankowsky berichtete, dass die ansteckenden Krankheiten im Rhein-Kreis Neuss mit 4.258 registrierten Fällen einen erneuten Höchststand erreicht haben. Hauptverantwortlich für dieses Wachstum waren 1.285 gemeldete Fälle der Schweinegrippe.

"Die tatsächliche Zahl der Infektionen liegt vermutlich deutlich höher, da viele Menschen mit Symptomen nicht zum Arzt gegangen sind", erläuterte Dr. Michael Dörr, Leiter des Kreisgesundheitsamtes. Neben der Schweingrippe bildeten im vergangenen Jahr die Durchfallerkrankungen mit 1.796 Norovirus-Fällen den größten Teil der übertragbaren Krankheiten.

"Bei diesen aggressiven von Mensch zu Mensch durch Schmierkontakte oder Tröpfcheninfektion übertragbaren Viren kommt der Hygiene ein besonderer Stellenwert zum", berichtete Oliver Hanke vom Umweltmedizinischen Dienst des Rhein-Kreises Neuss.

Bei den klassischen Kinderkrankheiten wie Windpocken, Scharlach oder Kopflausbefall konnte in 2009 ein leichter Rückgang verzeichnet werden.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.