Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

zdi-RobertaZentrum am zdi-Zentrum Rhein-Kreis Neuss eröffnet

lächelnde Erwachsene und Kinder

Mit der Übergabe des zdi-Roberta-Logos durch Dr. Ralph Angermund (l.) als Vertreter des nordrhein-westfälischen Innovationsministeriums an Landrat Hans-Jürgen Petrauschke (3.v.l.) wurde das fünfte zdi-RobertaZentrum in Nordrhein-Westfalen offiziell eröffnet.

Schule |

In den Räumlichkeiten des Pascal Gymnasiums Grevenbroich wurde jetzt das landesweit fünfte zdi-RobertaZentrum eröffnet. Eingebettet ist es in die Angebote des zdi-Zentrums Rhein-Kreis Neuss. Im Rahmen der Gemeinschaftsoffensive Zukunft durch Innovation Nordrhein-Westfalen (zdi) haben hier insbesondere Mädchen die Möglichkeit, Robotertechnologie und Informatik praxisnah kennenzulernen. Bis Ende 2010 werden rund 20 Einrichtungen dieser regionalen zdi-Zentren entstehen. Die Gemeinschaftsoffensive Zukunft durch Innovation wird vom nordrhein-westfälischen Innovationsministerium getragen.

An der Eröffnung nahmen auch Schülerinnen und Schüler teil, die einen interessanten Einblick in ihre bisherigen Lernerfahrungen mit Roboterkursen boten. Dr. Ralph Angermund als Vertreter des nordrhein-westfälischen Innovationsministeriums, Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Bürgermeisterin Ursula Kwasny und Schulleiter Manfred Schauf betonten die besondere Chance vor allem für Mädchen, durch die spezifischen Angebote des zdi-RobertaZentrums eine technikorientierte Perspektive für ihr Berufsleben zu erhalten.

"Unser Ziel im zdi-Zentrum Rhein-Kreis Neuss ist es, möglichst viele Schülerinnen und Schüler für ein ingenieur- und naturwissenschaftliches Studium oder für einen technischen Beruf zu begeistern. Heute kommt mit dem zdi-Roberta-Zentrum ein wichtiger Baustein hinzu", so Petrauschke.

"Lernen mit Robotern" ist Motto der vom Fraunhofer Instituts für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS entwickelten Roboterkurse speziell für Mädchen, die grundsätzlich auch für Jungen offenstehen. Die Roberta-Kurse nutzen die Faszination von Robotern, um Schülerinnen Technik, Informatik und auch naturwissenschaftliche Themen spannend und praxisnah zu vermitteln.

Im Auftrag der Gemeinschaftsoffensive Zukunft durch Innovation wird das Fraunhofer IAIS an bestehenden zdi-Zentren interessierte Lehrerinnen und Lehrer zu Roberta-Kursleitungen qualifizieren. Sechs Lehrkräfte wurden am zdi-Zentrum Rhein-Kreis Neuss bereits geschult.

Als sichtbares Zeichen dieser Zugehörigkeit und der Qualität der zukünftigen Roboterkurse nahm Landrat Petrauschke für das zdi-Zentrum Rhein-Kreis Neuss vom Innovationsministerium das neue zdi-Roberta-Logo entgegen. Die LPE Technische Medien GmbH, Kooperationspartner des Fraunhofer IAIS und Mitentwickler der Unterrichtsmaterialien, sowie das Kraftwerk Frimmersdorf stifteten zwei Roberta-Technikboxen.

Das zdi-Zentrum Rhein-Kreis Neuss

Das zdi-Zentrum Rhein-Kreis Neuss wurde im März 2009 gegründet. Der Schwerpunkt liegt auf den Bereichen Chemie und Technik. Zu den Angeboten, die alle Schulen im Kreis nutzen können, gehören beispielsweise Experimentiernachmittage für Grundschüler, Kurse und Arbeitsgruppen für Schülerinnen und Schüler zu Chemie und Technik,  eine mobile Sammlung von Physik-Experimenten sowie berufsorientierende Ferienkurse bei Unternehmen aus den Bereichen Chemie, Elektronik oder Metallverarbeitung. Arbeitskreise und Fortbildungen für Lehrkräfte zur naturwissenschaftlich-technischen Förderung runden das Programm ab.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.