Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Fortbildung für Ehrenamtler

Jugend |

Das Kreisjugendamt bietet, in Zusammenarbeit mit anderen freien Organisationen der Jugendarbeit und mit Sportvereinen, eine jährliche Seminarreihe für ehrenamtliche Kräfte in der Jugendarbeit an.

Für viele Jugendverbände und kirchliche Organisationen sind ehrenamtliche Helfer von großer Bedeutung, wenigen ist jedoch die Durchführung von eigenen Aus- und Fortbildungsmaßnahmen möglich. Hier will das Kreisjugendamt verbandsübergreifend helfen. Mit finanzieller Hilfe des Kreisjugendamtes werden Schulungen zur Aus- und Fortbildung angeboten.

Bei den Seminaren soll den Teilnehmern das nötige fachliche "Know-how" vermittelt werden, so dass ein hohes Maß an Sicherheit bei der Arbeit mit Kinder- und Jugendgruppen gewährleistet werden kann. Einige der Kure sind geeignet, nach erfolgreicher Teilnahme die Jugendleiterkarte (JuLeiCa) zu erlangen. "Ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer ließe sich das breite Spektrum der Jugendarbeit nicht gewährleisten. Das Jugendamt wird dies auch in Zukunft nach besten Kräften unterstützen und fördern, unter anderem auch mit dieser Reihe von Aus- und Fortbildungen", sagte Kreisjugendamtsleiter Norbert Dierselhuis.

Für 2010 werden folgende Kurse angeboten:

  • Aufbaukurs für Jugendfreizeitleiter (Fortgeschrittene), 12. bis 14. März, Jugendferiendorf Hinsbeck, mit Übernachtung
  • Erste-Hilfe-Kurs für Jugendleiter (in Kooperation mit Malteser Hilfsdienst Jüchen) 24. und 25. April, Jüchen, Tagesveranstaltungen
  • Rettungsschwimmpass Silber (in Kooperation mit der DLRG Korschenbroich) ab Dienstag 8. Juni, 5 Abendveranstaltungen jeweils dienstags
  • Jugendleiterseminar (Grundkurs), 18 bis 20. Juni, Haus St. Georg Wegberg, mit Übernachtung
  • Einführungskurs "Wanderkanadierfahren" (Kanu), 2. bis 4. Juli, Jugendherberge Kevelaer; Übungen auf der Niers (Vorraussetzung: Rettungsschwimmpass)

Ein Flyer mit weiteren Informationen, Hinweisen und Teilnahmepreisen zum Seminarprogramm 2010 kann beim Kreisjugendamt angefordert werden.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.