Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Mehr als 500 Oberstufenschüler informierten sich über Studienmöglichkeiten

Personengruppe vor einer Menschenmenge

Kreisschuldezernent Tilmann Lonnes (l.) und Sparkassenvorstand Heinz Mölder (r.) eröffneten den 4. Hochschultag. Von der guten Resonanz überzeugten sich auch der Zweite Stellvertretende Landrat, Stephan Ingenhoven, und die stellvertretende Vorsitzende des Kreisschulausschusses, Petra Schoppe.

Schule |

Zum vierten Mal hatte der Rhein-Kreis Neuss jetzt zu seinem Hochschultag zur Orientierung für Schüler der Oberstufe und Beratungslehrer eingeladen. Im Forum der Sparkasse Neuss in Neuss präsentierten Universitäten und Fachhochschulen wieder ihre Studienangebote. Neben Bildungseinrichtungen aus der Region waren erstmals auch Hochschulen aus den Niederlanden und die Bundesagentur für Arbeit (Beratung für akademische Berufe) mit von der Partie.

Eröffnet wurde die Veranstaltung von Kreisschuldezernent Tillmann Lonnes und Sparkassenvorstand Heinz Mölder, die sich über den sehr regen Zuspruch der Veranstaltung freuen konnten. Über 500 Jugendliche der Jahrgangsstufen 11 bis 13 nutzten die Gelegenheit, sich aus erster Hand über Fragen rund ums Studium zu informieren.

Vertreten waren beim 4. Hochschultag des Rhein-Kreises Neuss: Europäische Fachhochschule, Fachhochschule Düsseldorf, Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Hochschule für Oekonomie und Management, Fernuniversität Hagen, Fontys University Venlo (NL), Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Hochschule Neuss, Hochschule Niederrhein, Hochschule Rhein-Waal, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen, Stenden Hogeschool Leeuwarden (NL), Universität Duisburg-Essen, Universität zu Köln, Wageningen University (NL) und Windesheim Honours College Zwolle (NL).

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.