Stapel regionaler Zeitungen
Jürgen Steinmetz, Allgemeiner Vertreter des Landrates | Volle Größe

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Erweiterung des Sportinternats Knechtsteden

Portraitfoto

Jürgen Steinmetz, Allgemeiner Vertreter des Landrates

Sport |

Der Rhein-Kreis Neuss hat noch vor Weihnachten beim Land Nordrhein-Westfalen einen Förderantrag zur Erweiterung des Sportinternats Knechtsteden gestellt. Geplant ist eine Erweiterung um 18 Wohneinheiten für Nachwuchsathleten mit Potenzial für den Spitzensport.

Schon ein Jahr nach der Eröffnung des Sportinternats mussten mangels Platz hochkarätige Sportler abgewiesen werden. Der Kreistag hat daher einstimmig den Erweiterungsplänen zugestimmt. "Bei einem Antrag vor Jahresende haben wir Aussicht auf einen Landeszuschuss in Höhe von 70 Prozent der Baukosten", erklärt Jürgen Steinmetz, Sportdezernent und Allgemeiner Vertreter des Landrates. Der Rhein-Kreis Neuss setze darauf, die Erfolgsgeschichte des Sportinternats mit Hilfe des Landes fortschreiben zu können. In den zusätzlichen 18 Wohneinheiten sollen erstklassige Nachwuchssportler der Schwerpunktsportarten Handball, Ringen, Säbelfechten, Schwimmen und Leichtathletik untergebracht werden. Die Baukosten werden auf insgesamt rund 1,2 Millionen Euro geschätzt.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.