Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Kinder mit Migrationshintergrund - gymnasiale Bildung trotz Sprachbarriere

lernende Schüler

Kreisdirektor Hans-Jürgen Petrauschke und Svetlana Chernyshova, Gewinnerin des ersten Migranten-Stipendiums des Rhein-Kreises Neuss (hinten links), mit Schülern, die im Rahmen des Projekts "Migrantenförderung an der Schulform Gymnasium im Rhein-Kreis Neuss" am Quirinus-Gymnasium Deutsch lernen.

Bildung |

Der Kurs "Deutsch als Zweitsprache" am Quirinus-Gymnasium in Neuss konnte sich über Besuch freuen: Landrat Hans-Jürgen Petrauschke sah den Kindern über die Schulter, die im Rahmen des Projekts "Migrantenförderung an der Schulform Gymnasium im Rhein-Kreis Neuss" am Quirinus-Gymnasium in Kleingruppen Deutsch lernen. Das Angebot richtet sich an Schüler zwischen 10 und 16 Jahren, die trotz fehlender oder nur geringer Deutschkenntnisse als Seiteneinsteiger ein Gymnasium im Kreisgebiet besuchen. "Sprache ist Voraussetzung für Integration und Bildung die Basis für beruflichen Erfolg", betonte Petrauschke. "Die Schülerinnen und Schüler, die im Rahmen der Migrantenförderung im Rhein-Kreis Neuss in kürzester Zeit Deutsch lernen und erfolgreich ein Gymnasium besuchen, zeigen besonders hohe Leistungsbereitschaft."

Begleitet wurde der Landrat von Svetlana Chernyshova, erfolgreiche Absolventin des Projekts "Migratenförderung an der Schulform Gymnasium im Rhein-Kreis Neuss". Sie ist Gewinnerin des mit 3 600 Euro jährlich dotierten Migranten-Stipendiums, das der Rhein-Kreis Neuss in diesem Jahr zum ersten Mal vergeben hat. 2001 kam sie mit ihrer Familie aus Moskau in den Rhein-Kreis Neuss ohne ein Wort deutsch zu können. Zwei Jahre lang absolvierte sie als Schülerin des Quirinus-Gymnasiums das Projekt und engagierte sich auch danach für andere Schüler mit Migrationshintergrund. Ihr Abitur legte sie mit einem Notendurchschnitt von 1,2 ab und studiert jetzt an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Medien- und Kulturwissenschaft.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.