Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Landrat verabschiedet Peter Schlangen

zwei lächelnde Personen

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke (r.) verabschiedete Peter Schlangen als stv. Kreisbrandmeister.

Sicherheit |

Seit über 40 Jahren ist Peter Schlangen (60) Feuerwehrmann mit Leib und Seele, zunächst bei der Feuerwehr Neuss und seit dem 15. Januar 2000 als Leiter der Feuerwehr Grevenbroich. Zugleich wurde er vom Kreistag 2001 zum stellvertretenden Kreisbrandmeister gewählt und 2007 erneut bestätigt. Wegen Erreichens der Altersgrenze scheidet Schlangen jetzt aus dem aktiven Feuerwehrdienst aus.

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke verabschiedete jetzt im Grevenbroicher Ständehaus den Brandoberamtsrat in seiner Funktion als stellvertretender Kreisbrandmeister und würdigte seine Leistungen in dieser Zeit. "Herr Schlangen stand als vom Landrat bestellter Einsatzleiter für große Schadensereignisse der Gefahrenabwehr immer zur Verfügung. Für die langjährigen Verdienste als stellvertretender Kreisbrandmeister spreche ich ihm Dank und Anerkennung aus." Petrauschke erinnerte auch daran, dass die Aufgaben im Feuer- und Katastrophenschutz immer anspruchsvoller geworden sind. Bei den Feuerwehren macht die Brandbekämpfung nur noch rund 20 Prozent der Feuerwehrtätigkeit aus. Im überwiegenden Teil wird technische Hilfe geleistet: bei Unfällen im Straßenverkehr, bei Überschwemmungen, bei Personenrettung und –bergung. "Gerade auch bei Gefährdungen unserer Umwelt durch Unfälle mit Gift- und sonstigen Gefahrstoffen sind die Fachkompetenz und Einsatzbereitschaft der Feuerwehren unverzichtbar." In seiner Dienstzeit wurde Schlangen mehrfach ausgezeichnet, vom Feuerwehrehrenzeichen in Gold bis zum Ehrenkreuz in Silber.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.