Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Landrat Petrauschke unterstützt Kriegsgräberfürsorge

Personengruppe

Im Kreishaus Neuss empfing Landrat Hans-Jürgen Petrauschke (2.v.r.) VDK-Bezirksgeschäftsführer Christian Engler (1.v.l.), VDK-Landesgeschäftsführer Peter Bülter (2.v.l.) und VDK-Kreisgeschäftsführer Manfred Königs.

Soziales |

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke hat den Vorsitz des Kreisverbandes Neuss des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge übernommen. Bei einem Gespräch mit den VDK-Vertretern Christian Engler, Bezirksgeschäftsführer, Peter Bülter, Landesgeschäftsführer, und Manfred Königs, Kreisgeschäftsführer, erklärte Petrauschke, gerne die Arbeit der Organisation für Frieden und Versöhnung zu unterstützen. Der Volksbund pflegt zurzeit rund 2,5 Millionen deutsche Kriegsgräber im Ausland. Allein im Rhein-Kreis Neuss gibt es 2 932 Kriegsgräber.

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge ist eine humanitäre Organisation. Er widmet sich im Auftrag der Bundesregierung der Aufgabe, die Gräber der deutschen Kriegstoten im Ausland zu erfassen, zu erhalten und zu pflegen. Der Volksbund betreut Angehörige in Fragen der Kriegsgräberfürsorge, er berät öffentliche und private Stellen, er unterstützt die internationale Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Kriegsgräberfürsorge und fördert die Begegnung junger Menschen an den Ruhestätten der Toten.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.