Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Fachtag zur Gesundheitsförderung von Lehrkräften

Schule |

Hohe Klassenstärken, schwieriges Schülerverhalten und schwierige Rahmenbedingungen führen bei 40 bis 60 Prozent der Lehrkräfte zu erheblichen gesundheitlichen Risiken und haben eine hohe Zahl an Frühpensionierungen zur Folge. Anlass genug für das Kompetenzteam für den Rhein-Kreis Neuss sich dieses Themas anzunehmen und Lehrerinnen und Lehrern aller Schulen Fortbildungsangebote zu unterbreiten. Den Einstieg macht ein bereits ausgebuchter Fachtag mit dem Titel "Sind wir noch zu retten?" am 18. November (9 bis 16 Uhr) in der Städt. Realschule Kaarst (Halestraße). Als Kooperationspartner sind der Rhein-Kreis Neuss, die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen und die medicoreha Neuss mit im Boot.

Das Kompetenzteam für den Rhein-Kreis Neuss setzt sich aus Lehrkräften aller Schulformen unter der Leitung von Schulrätin Ulrike Hundt zusammen und versteht sich als Ideengeber, Berater und Koordinator für die Schulen und ihre pädagogische Weiterentwicklung. Dazu gehört auch die Fortbildung von Lehrkräften.

Am 18. November steht die Lehrergesundheit im Mittelpunkt: "Wie können Lehrkräfte ihre Arbeits- und Gesundheitsqualität professionell fördern und was hindert sie daran?" Professor Dr. Bernhard Sieland von der Universität Lüneburg wird dieser Frage nachgehen. Dr. Martin Köhne, Ärztlicher Direktor der Augustinus-Kliniken in Neuss, wird das Projekt "LeguPan – Lehrergesundheit: Prävention an Schulen" vorstellen. In praxisnahen Workshops (Zeitmanagement, Entspannungscoaching, Rückenbalance, Teamarbeit, etc.) werden Handlungsstrategien für individuelle Arbeits- und Belastungssituationen entwickelt. Und in praktischen Übungen werden neue Wege ausprobiert.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.