Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Not- und Inflationsgeldsammlung an Kreisarchiv übergeben

Drei Personen

Heinz-Willi Maassen (Mitte) überreicht die Sammlung von Not- und Inflationsgeld aus Familienbesitz an Kreiskulturdezernent Tillmann Lonnes (l.) und Kreisarchivar Dr. Karl Emsbach.

Kultur |

Heimatverbundenheit zeigt sich auch im Umgang mit geschichtlichen Zeugnissen und der Verantwortung für ihre Erhaltung. So war der langjährige Kreistagsabgeordnete Heinz-Willi Maassen - seit 2004 engagierter Vorsitzender des Fördervereins Schloss Dyck und aktueller Preisträger des Rheinland-Talers – mit einem ganzen Paket von "Wertpapieren" aus früheren Tagen ins Kreishaus Neuss gekommen. Denn aus dem Besitz seiner Familie stammt eine umfangreiche Sammlung von Not- und Inflationsgeldscheinen, die er jetzt dem Kreisarchiv als Schenkung übergab.

Kreiskulturdezernent Tillmann Lonnes und Kreisarchivar Dr. Karl Emsbach zeigten sich beeindruckt von der rund 3 300 Einzelstücke umfassenden Sammlung, die in den Jahren zwischen 1916 und 1923 entstanden ist. Sie deckt Geldscheine aus dem gesamten damaligen Deutschen Reich ab, darunter auch aus Neuss, Zons, Köln, Düsseldorf und Krefeld. Im Kreisarchiv, wo bereits eine beachtliche Anzahl an Inflationsgeld lagert, wird die neue Sammlung nun erschlossen, katalogisiert und einem breiten Benutzerkreis zugänglich gemacht.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.