Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

TÜV-Stempel für geprüfte Qualität

mehrere lächelnde Personen mit Zertifikat

Beim Besuch von Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Dr. Hans-Ulrich Klose, Stellvertretender Landrat und Vorsitzender des Sozial- und Gesundheitsausschusses, und Sozialdezernent Jürgen Steinmetz im Seniorenhaus Lindenhof präsentieren die Heimleiter Barbara Kremers-Gerads (Grevenbroich) und Manfred Sommerhäuser (Korschenbroich) das TÜV-Zertifikat für ihre Häuser.

Soziales |

Gutes Qualitätsmanagement schreiben sich viele Einrichtungen auf die Fahne. Die beiden Seniorenhäuser in Trägerschaft des Rhein-Kreises Neuss haben sich daher einer unabhängigen Prüfung gestellt. Mit Erfolg: Als erste im Rhein-Kreis Neuss überhaupt sind die Kreis-Seniorenzentren in Grevenbroich und in Korschenbroich vom TÜV Rheinland nach ISO 9001 zertifiziert worden.

Bei einem Besuch des Seniorenzentrums Lindenhof in Grevenbroich informierten sich jetzt Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Dr. Hans-Ulrich Klose, Stellvertretender Landrat und Vorsitzender des Sozial- und Gesundheitsausschusses des Rhein-Kreises Neuss, und Kreissozialdezernent Jürgen Steinmetz über den Abschluss der externen Qualitätsprüfung. "Im Rhein-Kreis Neuss kümmern wir uns schon seit vielen Jahren engagiert um unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger. Mit dem ‚Silbernen Plan’ wird schon seit den 70-er Jahren regelmäßig der Bedarf an Einrichtungen für ältere Menschen ermittelt. Ich freue mich daher sehr, dass wir mit der erfolgreichen Zertifizierung unserer beiden Seniorenhäuser einmal mehr eine Vorreiterrolle bei der Versorgung unsere Seniorinnen und Senioren einnehmen", sagte Klose.

Landrat Petrauschke dankte besonders den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kreisseniorenhäuser dafür, dass sie sich mit großer Offenheit und großem Engagement für den Aufbau eines neuen Qualitätsmanagementsystems eingesetzt haben. So konnte die TÜV Rheinland Consulting GmbH nach einem dreitägigen Audit beiden Häusern bestätigen, die DIN ISO 9001:2008 zu erfüllen. Geprüft worden ist neben der Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben auch die praktische Umsetzung zuvor erarbeiteter Qualitätsstandards. Die waren über einen Zeitraum von 20 Monaten in insgesamt neun Handbüchern für die unterschiedlichsten Arbeitsbereiche – von der Pflege über die Hauswirtschaft bis zur Verwaltung – formuliert worden.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.