Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Sperrung an der Buchenallee auf dem Liedberger Haag

Umwelt |

Auf dem Liedberger Haag, ein Naturschutzgebiet des Rhein-Kreises Neuss, kam es vermehrt zu Abbrüchen starker Äste und Stammteile im Bereich der Buchenallee. Die Äste waren voll belaubt, so dass keine Vorschäden erkennbar waren. Obwohl in der Vergangenheit immer wieder tote Äste aus den Baumkronen geschnitten wurden, muss nun die historische Buchenallee aus Sicherheitsgründen dauerhaft abgesperrt werden. "Alte und absterbende Bäume sind von hohem ökologischen Wert, sind im Kreisgebiet sehr selten und sollten erhalten werden. Wo dies nicht möglich ist, werden die Kronen der betroffenen Bäume gekappt", so Norbert Clever, Leiter des Kreisumweltamtes. Der Weg an der Buchenallee wird jetzt mit Astwerk für Spaziergänger blockiert. Das Astwerk soll in der kommenden Woche vor Ort gewonnen werden, wenn Revierförster Axel Kriegler drei Buchenkronen kappen muss.

Verbotsschilder weisen auf die akute Gefahr hin. Für die Spaziergänger wurde bereits ein neuer Weg angelegt, der sie in Teilen parallel zur Buchenallee durch den Haag führt.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.