Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Vier Praktikanten aus Österreich zu Gast im Rhein-Kreis Neuss

lächelnde Personengruppe

Auch am Kreisberufsbildungszentrum Weingartstraße in Neuss wurden die vier Auszubildenden aus Österreich herzlich aufgenommen.

Schule |

Zwei Wochen lang hatten vier Praktikanten aus Österreich im Rahmen des EU-Projektes "Leonardo da Vinci" die Möglichkeit, Berufserfahrung in Deutschland zu sammeln. Die Auszubildenden absolvierten ihre Praktika in Neusser Einzelhandelsbetrieben und besuchten das Kreisberufsbildungszentrum Weingartstraße in Neuss.

Gemeinsam mit Kreisschuldezernent Tillmann Lonnes und Ernst Binzer, Leiter des Kreisberufsbildungszentrums, sowie deutschen und österreichischen Pädagogen zogen die Jugendlichen eine positive Bilanz. Kevin Volger, Günther Lederer, Isabella Radsetoulal und Theresia Bochte von der Landesberufsschule Zell am See sind vom Auslandsaufenthalt begeistert. Besonders die freundliche Atmosphäre in ihren Praktikumsbetrieben und die neuen Erfahrungen haben einen positiven Eindruck auf die jungen Leute gemacht. Auch die Betriebe waren von ihren Schützlingen begeistert, wie Lehrerin Daniela Splißenbach vom BBZ berichtete. Zudem sei es keine Schwierigkeit gewesen, bei BMW Timmermanns, KIK Textildiscount, der Jever Skihalle Neuss und Rewe Pfeffel eine Praktikumsstelle zu finden.

Ermöglicht wurde der Austausch durch das Projekt "Leonardo da Vinci", das von der EU gefördert wird und sowohl den Schülern der Landschule Zell am See als auch denen des BBZ Weingartstraße zu Gute kommt. Denn vom 11. bis 31. Oktober ist der Gegenbesuch geplant, bei dem sich 15 Jugendliche aus Neuss auf den Weg nach Österreich machen werden.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.