Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Eröffnung der Illumina auf Schloss Dyck

vier Personen vor Plakat

Jens Spanjer, Vorstand Stiftung Schloss Dyck, Stephan Ingenhoven, stellvertretender Landrat des Rhein-Kreises Neuss, Simeon Graf Wolff Metternich, Vorsitzender des Stiftungsrates, und Lutz Lienenkämper, Minister für Bauen und Verkehr NRW, bei der Eröffnung der Illumina auf Schloss Dyck.

Kultur |

Zehn Kilometer Kabel sind verlegt, zahlreiche Scheinwerfer installiert und unzählige Kerzen aufgestellt worden, bevor Lutz Lienenkämper, Städtebauminister des Landes NRW, und Stephan Ingenhoven, stellvertretender Landrat des Rhein-Kreises Neuss, am vergangenen Freitag die diesjährige Illumina auf Schloss Dyck unter dem Motto „Wasser Phantasien“ eröffnet haben. Bereits am ersten von insgesamt zehn Illumina-Abenden machten sich zahlreiche Besucher auf den mit Kerzenlicht erleuchteten Rundweg durch den Schlosspark. An 16 Spielorten mit Titeln wie „Wassersprünge“, „Im Regenwald“ oder „Unterwasserwelten“ präsentierte die Produktionsfirma Forum InterArt mit Licht- und Klanginszenierungen das Element Wasser in all seinen Erscheinungsformen. „Ein außergewöhnliches und überwältigend schönes Erlebnis“, so Ingenhoven zur Eröffnung der „Wasser Phantasien“.

Die Illumina auf Schloss Dyck kann noch bis zum 13. September jeweils von 20 bis 24 Uhr besucht werden. Der Eintrittspreis beträgt 8 Euro für Erwachsene, ermäßigt 6 Euro und für Kinder zwischen 7 und 16 Jahren 1 Euro. Für Kinder unter 7 ist der Eintritt frei. Karten sind auch im Vorverkauf in den beiden Kreishäusern in Neuss und Grevenbroich, Bürger-Servicecenter, Telefon 02131 928-1000 oder 02181 601-1000, erhältlich.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.