Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

CDU bleibt trotz Verlusten stärkste Kraft im Kreis

Verwaltung |

Den Christdemokraten gelang es trotz hoher Verluste sich mit 43,78 Prozent der Stimmen im Kreistag als stärkste Fraktion zu behaupten und direkt 32 von 33 Wahlkreise zu gewinnen. Gegenüber 2004 hat die CDU ihre absolute Mehrheit im Kreistag verloren und 6 Prozentpunkte weniger erreicht. Sie verliert 1 Sitz.

Die SPD musste ebenfalls weitere Verluste hinnehmen. Sie fiel von 25,91 (2004) auf 22,64 Prozent der Wählerstimmen zurück, das schlechteste Wahlergebnis seit 1975. Wie im Landestrend profitieren insbesondere die kleineren Parteien von den Stimmverlusten der CDU und SPD. Bündnis 90/Die GRÜNEN gingen mit 10,51 (2004: 8,26 Prozent) genauso wie die FDP 11,63 Prozent (2004: 7,55) gestärkt aus den Wahlen hervor. Erstmals seit 1984 ist die FDP damit wieder drittstärkste Fraktion im Kreistag. In den neuen Kreistag ziehen neben Die Linke (2,83 Prozent) auch wieder die Deutsche ZENTRUMS-Partei (1,88 Prozent), die Unabhängige Wählergemeinschaft Rhein-Kreis Neuss (3,37 Prozent) und Die Aktive (1,16 Prozent) ein. Erstmals ist pro NRW (1,72 Prozent) mit einem Sitz im Kreistag vertreten.

Petrauschke souveräner Sieger

Mit 57,41 Prozent entschieden sich die Wähler aus den Städten und Gemeinden des Rhein-Kreises Neuss für Hans-Jürgen Petrauschke (CDU), der Landrat Dieter Patt (CDU) nachfolgen wird. Der CDU-Kandidat lag deutlich vor dem SPD-Bewerber Rainer Thiel, der auf 33,76 Prozent der Wählerstimmen kam. Er verbesserte zwar das Abschneiden von Ulrike Apel-Haefs (†) bei den letzten Kommunalwahlen vor fünf Jahren (27,9 Prozent) um rund 6 Prozentpunkte, war jedoch chancenlos.

Die übrigen zwei Mitbewerber, Adolf Robert Pamatat (ZENTRUM) und Bernd Michael Schöppe (pro NRW), spielten für den Ausgang der Landratswahl nur eine Nebenrolle; Pamatat kam auf 3,36 Prozent und Schöppe auf 5,46 Prozent der Stimmen.

Insgesamt werden 9 Parteien und Wahlvereinigungen im neuen Kreistag (74 Sitze) vertreten sein: CDU (32), SPD (17), GRÜNE (8), FDP (9), ZENTRUM (1), LINKE (2) und UWG Rhein-Kreis Neuss (3), Die Aktive (1), pro NRW (1). Zu den Kreistagswahlen waren insgesamt 354 957 Personen wahlberechtigt, davon 22.000 Erstwähler (Quelle: IT.NRW). Mit 53,05 Prozent der abgegebenen Stimmen lag die Wahlbeteiligung bei den Kreistagswahlen um rund 2,6 Prozent niedriger als vor fünf Jahren.

Landratswahl
Kandidat, Partei Stimmen Prozent
Hans-Jürgen Petrauschke, CDU 104.763 57,41
Rainer Thiel, SPD 61.610 33,76
Adolf-Robert Pamatat, ZENTRUM 6.139 3,36
Bernd Michael Schöppe, pro NRW 9.972 5,46
Kreistagswahl
Partei Stimmen Prozent Sitze
CDU 80.014 43,78 32
SPD 41.389 22,64 17
GRÜNE 19.212 10,51 8
FDP 21.251 11,63 9
UWG Rhein-Kreis Neuss 6.165 3,37 3
DIE LINKE 5.167 2,83 2
ZENTRUM 3.441 1,88 1
Die Aktive 2.123 1,16 1
pro NRW 3.144 1,72 1
NPD 869 0,48  

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.