Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Reinhard Hoffmann als stellvertretender Schulleiter verabschiedet

sechs lächelnde Personen

Kreisdirektor Hans-Jürgen Petrauschke (links) verabschiedet Reinhard Hoffmann (4.v.l.), der gemeinsam mit Gattin Barbara (3.v.l.) ins Kreishaus Neuss gekommen war, in den Ruhestand. Mit dabei: Schuldezernent Tillmann Lonnes (2.v.l.), Schulamtsleiterin Elke Stirken und ihr Mitarbeiter Karl-Heinz Isenbeck.

Schule |

Mit Ende des Schuljahres 2008/2009 ist der stellvertretende Schulleiter des Berufsbildungzentrums des Rhein-Kreises Neuss am Hammfelddamm in Neuss, Studiendirektor Reinhard Hoffmann (65), in den Ruhestand getreten. Im Kreishaus Neuss überreichte Kreisdirektor Hans-Jürgen Petrauschke jetzt die Verabschiedungsurkunde: "An der Seite von Schulleiter Hans-Georg Torkel haben Sie den guten Ruf unserer Berufskollegs für Technik und Informatik entscheidend mitgeprägt", sagte Petrauschke und dankte Hoffmann für seine über viele Jahre "engagierte und hervorragende pädagogischen Arbeit".

Reinhard Hoffmann begann seine Lehrtätigkeit im April 1970 an der Gewerblich-Technischen Schule an der Jostenallee in Neuss, wo er bereits neben seinem Studium an der RWTH Aachen als Aushilfslehrer unterrichtete. Mit der Übernahme des Berufsbildungszentrums Hammfeld durch den Rhein-Kreis Neuss als Schulträger im Jahr 1989 kam Hoffmann von der Stadt Neuss zum Kreis. Seit 1994 war er stellvertretender Leiter des BBZ Hammfeld, das eines von insgesamt vier Berufsbildungszentren des Rhein-Kreises Neuss in Neuss, Grevenbroich und Dormagen ist.

Als Pensionär will Reinhard Hoffmann, der begeisterter Segler ist, vom Ijsselmeer bis ins Mittelmeer segeln. Seine Aufgabe als Geschäftsführer des Berufsbildungswerks (BBW) Neuss wird er vorerst weiter wahrnehmen.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.