Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Tag der offenen Tür in der Kompostierungsanlage Korschenbroich

Tag der offenen Tür in der Kompostierungsanlage Korschenbroich

Umwelt |

Seit zehn Jahren werden in der Kompostierungsanlage Korschenbroich Bio- und Grünabfälle in wertvolle Komposte verwandelt. Aus Anlass des Betriebsjubiläums hatte der Rhein-Kreis Neuss zusammen mit der EGN Entsorgungsgesellschaft Niederrhein und der Reterra Service GmbH zum "Tag der offenen Tür" eingeladen. "Die Anlage ist ein wichtiger Baustein im modernen Abfallwirtschaftskonzept des Rhein-Kreises Neuss, das kostengünstige Abfallentsorgung auf hohem Umweltstandard bietet", so Kreisdirektor Hans-Jürgen Petrauschke, der gemeinsam mit Kreisumweltdezernent Karsten Mankowsky, Bernfried Ahle, Geschäftsführer der EGN, und Barbara Jaunker, Geschäftsführerin der Reterra ServiceGmbH, die Gäste zum Tag der offenen Tür begrüßte.

Zahlreiche Besucher nutzten die Gelegenheit, an einer Führung durch die Kompostierungsanlage teilzunehmen. Vor Ort informierten sie sich über die Behandlungsschritte, die Abfälle aus der Biotonne durchlaufen, bevor daraus hochwertiger Kompost entsteht. Großer Andrang herrschte auch bei Gerd Sauerwein von der Landwirtschaftskammer NRW. Er diagnostizierte als "Pflanzenddoktor" den möglichen Befall mit Pilzen oder Schädlingen an Pflanzen, von denen die Besucher Proben mitgebracht hatten. Gleich nebenan konnten Gartenliebhaber Bodenproben analysieren lassen. Auch Kinder kamen bei der Veranstaltung nicht zu kurz. Für sie stand das Spielmobil des Kreisjugendamtes mit Mal- und Bastelangeboten bereit.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.