Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

18. Niederrheinischer Radwandertag

Freizeit |

Der Niederrhein und die benachbarten Gebiete in den Niederlanden werden am Sonntag, 5. Juli wieder zum Paradies für Radler. Ab 10 Uhr können Radler beim 18. Niederrheinischen Radwandertag auf speziell markierten Rundkursen den Niederrhein und die Niederlande erkunden.

Das Gesamtstreckennetz von über 3 000 Kilometer umfasst 63 markierte Rundstrecken. Auch in allen acht Städten und Gemeinden im Rhein-Kreis Neuss befinden sich wieder Startpunkte, von denen aus die Radler auf eine der acht Rundrouten durch das Kreisgebiet starten können. Mit der kostenlosen Startkarte und Stempel von mindestens drei verschiedenen Orten, die an der jeweilige Fahrtroute liegen, nimmt man einer Tombola teil, die an allen 73 Veranstaltungsorten stattfindet. Am Veranstaltungstag werden um 17 Uhr an allen Start-/Zielorten die Preise ausgelost. Außerdem wird den Radlern bei diesem Ausflug an vielen der teilnehmenden Orte ein buntes Rahmenprogramm mit Musik, Gastronomie, Informationen und Aktivitäten rund ums Fahrrad geboten.

"Der Niederrheinische Radwandertag ist eine Veranstaltung für alle Fahrradfreunde. Sowohl Familien, als auch geübte und ungeübte Radler finden hier eine passende Route für einen schönen Tagesausflug in unserer Region. Als größter Radwandertag Deutschlands wird hier zudem Werbung für die Fahrradregion betrieben. An allen Startpunkten in unseren Städten und Gemeinden wird den Teilnehmern ein attraktives Rahmenprogramm geboten", berichtet Kreisdirektor Hans-Jürgen Petrauschke.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.