Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Gesunde-Städte-Netzwerk trifft sich in Frankfurt

Gesundheit |

Unter der Leitung von Kreisgesundheitsdezernent Karsten Mankowsky findet am 25. und 26. Juni in Frankfurt die Mitgliederversammlung des Gesunde-Städte-Netzwerks statt, zu dessen Mitgliedern auch der Rhein-Kreis Neuss zählt. Ein Symposium widmet sich dabei dem Thema "Gesundheit in Deutschland – Vorreiterrolle der gesunden Städte". Mit Mankowsky nehmen an der Tagung Carsten Rumpeltin, Geschäftsführer der Gesundheitskonferenz des Rhein-Kreises Neuss, und Hans-Ferdi Schulze als Vertreter von mehr als 100 Selbsthilfegruppen im Kreisgebiet teil.

Das Symposium findet anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Gesunde-Städte-Netzwerks statt. Zahlreiche Gratulanten aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft werden im Frankfurter Römer erwartet, u.a. der Staatssekretär des Bundesgesundheitsministeriums, Rolf Schwanitz. Bestandteil des Symposiums ist eine Podiumsdiskussion über "Starke Kommunen: Allianzen für Gesundheit". Auf dem Podium diskutieren auch Heidemarie Marona vom im Neuss ansässigen Unternehmen Janssen-Cilag und Gesundheitsdezernent Mankowsky mit. Bei der anschließenden Mitgliederversammlung trägt Carsten Rumpeltin den Rechenschaftsbericht des Rhein-Kreises Neuss für die Mitgliedschaft in den Jahren 2005 bis 2009 vor.

Im Gesunde-Städte Netzwerk Deutschland haben sich über 60 Kommunen mit mehr als 20 Millionen Einwohnern zusammengeschlossen, die sich besonders stark in der Gesundheitsförderung engagieren.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.