Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Neue Influenza: Zahl der Infektionen im Rhein-Kreis Neuss gestiegen

Gesundheit |

12. Juni 2009, 16 Uhr: Die Zahl der Kinder aus Meerbusch, die die japanische Schule in Düsseldorf besuchen und sich mit dem neuen Influenza-Erreger A/H1N1 - auch bekannt als "Schweinegrippe-Virus" - infiziert haben, hat sich heute auf zehn erhöht. Das teilt das Kreisgesundheitsamt mit. Darüber hinaus ist ein Mann aus Neuss positiv getestet worden, dessen Erkrankung nach derzeitigem Kenntnisstand ebenfalls im Zusammenhang mit der japanischen Schule steht. Alle betroffenen Personen befinden sich mit ihren Familien in häuslicher Quarantäne und werden vom Gesundheitsamt betreut. Ihnen geht es den Umständen entsprechend gut.

Die Zahl der seit dem Auftreten in Deutschland im Rhein-Kreis Neuss entdeckten Fälle hat sich damit auf insgesamt zwölf erhöht.

Angesichts der Infektionszahlen steige die Bedeutung der persönlichen Hygienemaßnahmen, wie häufiges Händewaschen, Benutzung von Einmalpapiertaschentüchern, insbesondere bei Kontakt zu Reiserückkehrern und bei vielen Kontakten zu anderen, etwa in Schulen. Darauf weist das Kreisgesundheitsamt hin. Trotz steigender Infektionszahlen besteht nach Einschätzung des Kreisgesundheitsamtes und des Robert Koch-Institutes in Deutschland kein Grund zu besonderer Sorge. Alle bisherigen Krankheitsfälle in Deutschland lassen sich medikamentös behandeln und sind in der Regel mild verlaufen.

Die Influenza-Viren werden vor allem durch Tröpfchen-Infektionen übertragen. Insbesondere beim Niesen oder Husten können Erreger auch auf die Hände gelangen und darüber weiterverbreitet werden. Bei der vom neuen A/H1N1-Virus verursachten Grippe handelt es sich um eine humane Influenza mit leichteren Symptomen wie Fieber, Hals- und Gliederschmerzen.

Das Kreisgesundheitsamt hat eine Bürger-Hotline unter der Rufnummer 02131 928-5312 eingerichtet, die rund um die Uhr auch am Wochenende erreichbar ist.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.