Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Fietsallee am Nordkanal ist Radroute des Jahres

mehrere Personen neben historischem Fahrrad

Freizeit |

Die Fietsallee am Nordkanal ist als Radroute des Jahres 2009 ausgezeichnet worden. Die Arbeitsgemeinschaft Qualitätsoffensive Radtourismus vergibt diese Ehrung seit 2005. Im vergangenen Jahr hatte sich der Kreis Viersen mit Partnern wie den Rhein-Kreis Neuss um die Auszeichnung beim Land beworben und die Bewertungskommission überzeugt. Jetzt überreichte Wirtschaftsministerin Christa Thoben in Viersen die Auszeichnung an den dortigen Landrat Peter Ottmann, der zugleich Vorsitzender des Arbeitskreises Nordkanal ist.

"Die Fietsallee ist eine große Gemeinschaftsleistung aller an der Route liegenden Kommunen", sagte Thoben. Urkunden gab es auch für die Vertreter der 18 Kommunen entlang der rund 100 Kilometer langen Strecke, die von Neuss bis ins niederländische Nederweert bei Eindhoven führt. Für den Rhein-Kreis Neuss nahm in Vertretung von Landrat Dieter Patt der Erste Stellvertretende Landrat, Dr. Hans-Ulrich Klose, die Auszeichnung entgegen.

Landrat Ottmann erinnerte an die Geschichte des Nordkanals und die gute Zusammenarbeit der beteiligten Städte, Kreise und Gemeinden. Auch Viersens Bürgermeister Günter Thönnessen, Ulrich Kalle, Geschäftsführer des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs, und Professor Ute Dallmeier, Geschäftsführerin von NRW-Tourismus, lobten das Projekt. "Im Rhein-Kreis Neuss" so Dr. Klose, "freuen wir uns sehr darüber, mit der Fietsallee am Nordkanal über eines der Aushängeschilder unter den Radrouten in Nordrhein-Westfalen zu verfügen. Für uns ist die Auszeichnung Bestätigung und Ansporn zugleich. Denn wir möchten den Radverkehr in unserem als fahrradfreundlich anerkannten Rhein-Kreis Neuss ebenso weiter nach vorne bringen wie in der Region."

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.