Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

"Die Maus" kommt zum großen Familienfest in den Rhein-Kreis Neuss

sechs Personen und die Maus

Auch die Maus kam zur Pressekonferenz nach Neuss. (v.l.n.r.) Norbert Dierselhuis, Carina Lehmann, Reinhard Giese, Hans-Jürgen Petrauschke, Margarete Kranz und Jens Spanjer.

Familie |

Es soll wieder das größte Familienfest seiner Art im Rhein-Kreis Neuss werden und noch mehr Besucher als in den beiden Vorjahren anlocken. Deshalb freuten sich Kreisdirektor Hans-Jürgen Petrauschke, Jüchens Bürgermeisterin Margarete Kranz und Schloss Dyck-Stiftungsvorstand Jens Spanjer auch einen prominenten TV-Gast zur Pressekonferenz im Kreishaus Neuss begrüßen zu können: die WDR-Kultfigur "Die Maus".

Dem Rhein-Kreis Neuss ist es gelungen, mit dem WDR einen Kooperationsvertrag abzuschließen. So werden die beliebten Sympathieträger aus der Sendung mit der Maus und eine riesige Maus-Bühnenshow bis hin zur Maus-Hüpfburg die Kinderherzen am 20. September auf dem Dycker Feld bei Schloss Dyck in Jüchen höher schlagen lassen. " ‚Maus-Mania’ ist ein neues Veranstaltungskonzept, in dem Schulen, Kinder, Vereine zum Mitmachen und Mitgestalten aufgefordert werden", erläutert Barbara Terbrüggen von der gleichnamigen Show-Produktion, die im Auftrag des WDR das neue Konzept umsetzt. Für Kreisdirektor Petrauschke ist "die Maus nicht nur Kult", sondern die Kooperation mit dem WDR auch ein "Qualitätssiegel" für das Familienfest des Rhein-Kreises Neuss und seiner Partner.

"Von der kostenlosen Familienkarte über spezielle Familienangebote bis hin zum großen Familienfest ist unser Ziel, gemeinsam mit unseren Städten, Gemeinden und allen gesellschaftlichen Kräften unseren Rhein-Kreis Neuss noch familien- und kinderfreundlicher zu gestalten", betonte Petrauschke. Zusammen mit Bürgermeisterin Kranz dankte er den vielen ehrenamtlichen Kräften und Vereinen, die dieses Familienfest erst ermöglichen würden.

15.000 Besucher, nochmals 3.000 mehr als im Vorjahr, erwartet Organisator Reinhard Giese vom Kreisjugendamt, das in Zusammenarbeit mit der Stiftung Schloss Dyck, der Gemeinde Jüchen, den Kreiswerken Grevenbroich GmbH und der Agentur Lockstoff wieder ein attraktives, familienfreundliches Programm schnüren will. Auch die Neuss-Grevenbroicher Zeitung ist als Partner des Familienfestes dabei und lobt einen Kinder-Malwettbewerb aus. Zu den Neuheiten, auf die sich die Besucher des Familienfestes neben der Maus-Show freuen können, gehören laut Norbert Dierselhuis, Leiter des Kreisjugendamtes, beispielsweise ein Umweltdorf, ein Familien- und ein Sportdorf.

Vieles ist aber noch in der Planung und so können sich Vereine und Organisationen beim Kreisjugendamt um eine Teilnahme am Familienfest bewerben.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.