Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Vollsperrung der K 5 in Korschenbroich

Straßenverkehr |

Mit Beginn der ersten Arbeitswoche im Mai startet das Kreistiefbauamt die Sanierung der Niersbrücke im Zuge der Kreisstraße 5, Höhe Myllendonker Straße in Korschenbroich. Damit ist eine vierwöchige Vollsperrung der K 5 verbunden. Hierzu wird eine Umleitungsstrecke über die Zollhausstraße und die Kreisstraße 14 eingerichtet. Radfahrer und Fußgänger sind von der Sperrung nicht betroffen und können auch während der Bauphase im Bereich der Brücke die Niers queren.

Im Zuge der Baumaßnahme wird die aus dem Jahre 1936 stammende Brücke bis auf die Grundkonstruktion freigelegt und der Stahlbeton erhält eine neue Schutzabdichtung. Außerdem wird die Fahrbahndecke neu aufgeteilt. Die Fahrbahn erhält eine Breite von 6 Metern für beide Fahrstreifen. Die beiden bisher beidseitigen Gehwege von jeweils 1,50 Metern Breite werden zu einem einseitigen, kombinierten Geh- und Radweg von 2,50 Metern Breite mit einem Randstreifen von 0,50 Metern umgestaltet.

Die Gesamtkosten der Baumaßnahme betragen rund 100.000 Euro. Für die Brückensanierung sind circa zehn Wochen Bauzeit eingeplant, so dass die Verkehrsfreigabe für den Hochsommer vorgesehen ist.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.