Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Beitritt des Rhein Kreises Neuss zum Olympiastützpunkt Rheinland geplant

vier lächelnde Personen

(von links) Landrat Dieter Patt, Paul Wagner, Leiter des Olympiastützpunktes Rhein-Ruhr, Michael Scharf, Leiter des Olympiastützpunktes Rheinland, und Kreissportdezernent Jürgen Steinmetz sprachen im Kreishaus Neuss über die geplante Zusammenarbeit des Rhein-Kreises Neuss mit dem Olympiastützpunkt Rheinland.

Sport |

Der Countdown zu den Olympischen Spielen 2012 in London läuft bereits, wenn es um Entwicklung, Förderung und Sicherung sportlicher Höchstleistungen geht. Der Rhein-Kreis Neuss beabsichtigt daher, dem Olympiastützpunkt Rheinland beizutreten. Im Kreishaus Neuss haben sich Landrat Dieter Patt und Sportdezernent Jürgen Steinmetz zu einem ersten Kooperationsgespräch mit Michael Scharf, Leiter des Olympiastützpunktes Rheinland, und Paul Wagner, Leiter des Olympiastützpunktes Rhein-Ruhr, getroffen. Der Olympiastützpunkt Rheinland vertritt mit seinen regionalen Leistungszentren den Spitzensport der Region, um Sportlern optimale Voraussetzungen beispielsweise in den Bereichen Medizin, Physiotherapie, Laufbahnberatung und Leistungsdiagnostik zu bieten. Für Landrat Patt geht die Zusammenarbeit mit dem Olympiastützpunkt über eine reine Sportinitiative hinaus: „Das ist ein Zeichen für regionale Kooperation, da wir im Rahmen des Olympiastützpunkts auch mit Köln, Leverkusen und Bonn zusammenarbeiten.

Im vergangenen Jahr hatte aus dem Rhein-Kreis Neuss der Fechter Nicolas Limbach an den Olympischen Spielen in Peking teilgenommen. Weitere Spitzensportler aus dem Kreisgebiet wie Lina Geyer, Sebastian Draguhn oder Björn Otto hatten eine Teilnahme nur knapp verfehlt. „Fechten, Ringen, Hockey, Handball, Leichtathletik und der Radsport sind im Rhein-Kreis Neuss hochkarätig besetzt. Hinzu kommt eine erstklassige Sport-Infrastruktur. Wegweisend ist zum Beispiel das Sportinternat Knechtsteden, wenn es um die Förderung junger Leistungssportler geht“, so Michael Scharf vom Olympiastützpunkt Rheinland. Sportdezernent Jürgen Steinmetz und Dieter Welsink, Vorsitzender des Kreissportausschusses, sehen neue Chancen in der Zusammenarbeit mit dem Olympiastützpunkt. Steinmetz: „Unsere Sportler können von den Dienstleistungen des Olympiastützpunktes hervorragend profitieren. Zusammen mit der Förderung durch die Stiftung Sport der Sparkasse Neuss und des Rhein-Kreises Neuss werden die Voraussetzungen für eine optimale Entwicklung unserer Sportler weiter verbessert.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.