Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Erfahrungsaustausch der pharmazeutisch-technische Assistenten im Kreishaus Grevenbroich

Gesundheit |

Rund 30 Gäste konnte Kreis-Gesundheitsdezernent Karsten Mankowsky im Kreishaus Grevenbroich zu einem Erfahrungsaustausch der pharamazeutisch-technischen Assistenten auf Landesebene begrüßen: "Die aktuellen Entwicklungen stellen die Arzneimittelaufsicht der Gesundheitsämter vor neue Herausforderungen. Der Internethandel mit Arzneimitteln und Gefahrstoffen gehört hier genauso dazu wie die individuelle Verpackung von Arzneimitteln in Betreuungseinrichtungen für ältere Menschen", sagte Mankowsky.

Gudrun Pietruska-Wulf, die bei der Stadt Mönchengladbach und dem Rhein-Kreis Neuss als pharmazeutisch-technische Assistentin tätig ist, hatte ihre Kollegen turnusmäßig eingeladen, um aktuelle Aspekte der Arzneimittel- und Gefahrstoffüberwachung zu besprechen. Ein inhaltlicher Schwerpunkt lag auf der einheitlichen Qualitätssicherung der Behörden über Verfahrensanweisungen. Entsprechende Entwürfe hatten die Vertreter des Hochsauerland-Kreises erarbeitet. Weitere Themen waren die Zulassung und Überwachung von Bioziden und des Versandhandels mit bestimmten Gefahrstoffen und Pflanzenschutzmitteln.

Das Fazit der Veranstaltung war, dass die seitens des Gesetzgebers vorgegebenen hoheitlichen Überwachungsaufgaben unerlässlich sind zur Sicherstellung der Qualität der Versorgung der Bevölkerung mit Arzneimitteln bzw. Gefahrstoffen über den Einzelhandel.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.