Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Ein Stück Heimat für Ministerbüro

3 Personen mit einem gerahmten Bild

Im Kreishaus Neuss überreichten Landrat Dieter Patt (rechts) und Kreisdirektor Hans-Jürgen Petrauschke (links) Minister Lienenkämper ein Stück "Heimat".

Verwaltung |

Wenn der neue Verkehrs- und Bauminister des Landes Nordrhein-Westfalen, Lutz Lienenkämper, von seinem Schreibtisch in Düsseldorf aufschaut, wird er künftig stets auch ein Stück Heimatgefühl im Blick haben. Denn sein Büro ziert bald ein gerahmtes Motiv mit dem Kfz-Kennzeichen "NE-TT" und dem treffenden Slogan "Heimatgefühl mit vier Buchstaben". Landrat Dieter Patt und Kreisdirektor Hans-Jürgen Petrauschke überreichten Lienenkämper das Bild jetzt im Kreishaus Neuss zur Verabschiedung als Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion und mit den besten Wünschen für sein Ministeramt.

Wie Patt betonte, spiegele das Geschenk Lienenkämpers starke Verwurzelung in seiner Heimatstadt Meerbusch und im Rhein-Kreis Neuss. Und das sei mehr als reine Gefühlssache. Denn, so Patt: "Mit Lutz Lienenkämper sitzt der Rhein-Kreis Neuss jetzt auch in Düsseldorf mit am Kabinettstisch - mit Hermann Gröhe ja schon in Berlin. Besser können die Interessen der Menschen unserer Heimat nicht vertreten werden."

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.