Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" 2009

Schule |

Im 46. Regionalwettbewerb "Jugend musiziert", der von der Jugendmusikschule der Stadt Neuss ausgerichtet wurde, hat Kreisdirektor Hans-Jürgen Petrauschke jetzt gemeinsam mit Angelika Quiring-Perl, stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Neuss, und Franz-Josef Radmacher, Kreistagsabgeordneter und stellvertretender Vorsitzender des Kulturausschusses, die Preise verliehen. Mehr als 200 junge Musiktalente im Alter von 6 bis 25 Jahren aus den Musikschulen Dormagen, Meerbusch, Stadt Neuss, Rhein-Kreis Neuss und von privaten Musikinstituten hatten ihr Können im Rahmen des Wettbewerbs gezeigt.

Die 54 Teilnehmer der Jugendmusikschule des Rhein-Kreises Neuss haben hervorragend abgeschnitten. Die Schüler aus den Städten Korschenbroich, Grevenbroich, Kaarst, Rommerskirchen und Jüchen errangen zusammen dreiunddreißig 1. Preise, sieben 2. Preise und zwei 3. Preise. 13 Schüler haben sich sogar für den Landeswettbewerb in Düsseldorf im März qualifiziert.

Das musikalische Niveau des Wettbewerbs war sehr hoch. Virtuosität und Technik, aber vor allem auch Einfühlungsvermögen und musikalischer Ausdruck waren die Kriterien für die Bewertung der Jury. "Unsere Musikschüler haben tolle Leistungen gezeigt, was sich in den Ergebnissen eindrucksvoll widerspiegelt", so Schulleiter Harald Nickoll, der vom Engagement und Können der jungen Musiker begeistert war.

Die Preisträger

In der Kategorie "Blockflöte Solo" erreichten Marielena Krieg einen 2. Preis, Hannah Reimann einen 1. Preis und Theresa Büscher, Lea Hühren, Nora Pauelsen und Leonie Hilscher einen 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb. In der Sparte "Querflöte Solo“ erlangten Fabienne Kreuzer einen 1. Preis und Niklas Fassbender einen 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb. Und in der Wettbewerbsgruppe "Oboe Solo“ erhielten Janina Kofferath einen 2. Preis, Hannah Sophie Gaida und ihre Klavierbegleiterin Anna Graaf jeweils einen 1. Preis. Im Bereich "Klarinette Solo“ erreichten Katharina Ohk und Mareike Kruse einen 2. Preis sowie Elena Prats einen 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb.

In den Kategorien "Saxophon Solo“ gewannen Simon Löns und Sara Struckmeier einen 1. Preis und "Horn Solo“ Felix Nölle einen 2. sowie Tobias Hirnstein, Jonathan Vossen, Jonas Prenzel und Josefine Albert einen 1. Preis. Vincent Güttler konnte im Bereich "Trompete Solo“ einen 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb erringen. Felix Theis erzielte in "Posaune Solo“ einen 1. Preis. In der Wettbewerbsgruppe "Tenorhorn Solo“ konnten Sören Berg, Linus Berg, Steffen Flessenkemper und Manuel Küster einen ersten Preis sowie Diego Prats und Torben Saatkamp einen 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb für sich verbuchen. Für Klavierbegleitung gewannen Meret Decker einen 1. Preis und Florian Geimer einen 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb.

In der Sparte Zupfinstrumente (Gitarre) erreichten Zane Scott und Markus Brenneis einen 3. Preis, Nele Gehrmann und Tobias Löns einen 2. Preis, Sebastian Schnorrenberg und Julian Glaw einen 1. Preis sowie Samuel Weitz und Theresa Brinkmann einen 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb. In der Kategorie "Klavier vierhändig“ holte Till Huckemann zusammen mit Amrit Khera einen 2. Preis. In der Sparte "Klavier und ein Streichinstrument“ gab es für Anna Maria Bannsleben mit Shen Carolyn einen 1. Preis und für Matthias und Sophia Allex einen 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbwerb. Außerdem erzielte Philipp Kammer am Cembalo einen 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb in der Kategorie.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.