Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Landrat gibt grünes Licht  zum Haushalt der Stadt Meerbusch

Verwaltung |

In seiner Stellungnahme zum diesjährigen Haushalt konnte Landrat Dieter Patt der Stadt Meerbusch eine gefestigte Finanzlage bescheinigen. Beleg dafür seien der strukturelle Ausgleich des Haushalts auch im dritten Jahr nach der Umstellung auf das Neue Kommunale Finanzmanagement (NKF) und der Verzicht auf Kreditaufnahmen bei gleichzeitig gesteigerten Investitionen in die städtische Infrastruktur, so der Landrat. Darüber hinaus konnten nach seinen Ausführungen auch zur Liquiditätssicherung erforderliche Kassenkredite erheblich reduziert werden.

Grundlage für die positive Entwicklung sind für ihn neben der Überwindung der von der Stadt nicht zu vertretenden negativen Folgen aus den Gewerbesteuerrückzahlungen der Vergangenheit auch das rechtzeitige Gegensteuern bei erkennbar werdenden Belastungen. Dabei spielt auch die in der jüngeren Vergangenheit erfreuliche Entwicklung bei den Gewerbesteuererträgen eine Rolle. Mit Blick auf die aktuelle Finanz- und Wirtschaftskrise hat die Stadt vorsorglich Ansatzanpassungen für die Zukunft eingeplant.

Für den Haushalt 2009 sieht der Landrat in Meerbusch den Willen der politisch Verantwortlichen zur Erreichung aller Zielvorgaben und gute Voraussetzungen für den Ausgleich in der Jahresrechnung.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.