Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Landrat Dieter Patt begrüßte Gäste aus Moskau

Menschenmenge auf einer Treppe

Vor dem TZG Business Center Neuss

Wirtschaft |

16 Abgeordneten des Moskauer Kommunalbezirks Nord-Tuschino haben im Rahmen einer Informationsreise im Rhein-Kreis Neuss Station gemacht. Auf dem Arbeitsprogramm der Delegation unter der Leitung von Boris Vassilyev standen das Thema kommunale Selbstverwaltung mit Schwerpunkten im sozialen Bereich und in der Wirtschaftsförderung. Außerdem informierte sich die Gruppe über Perspektiven für den Aufbau von Kontakten zwischen den Moskauer Kommunalbezirken und deutschen Kommunen.

"Dass der Rhein-Kreis Neuss nun auch in der russischen Hauptstadt als Berater für den Aufbau kommunaler Selbstverwaltung gefragt ist, sehen wir als Bestätigung unserer bisherigen Arbeit", erklärte Landrat Dieter Patt, der die russischen Gäste zusammen mit Kreiswirtschaftsdezernent Jürgen Steinmetz im TZG Business Center Neuss begrüßte. Für den Rhein-Kreis Neuss ist es nicht neu, seine Verwaltungskompetenz weiterzugeben. Im brandenburgischen Perleberg und im polnischen Mikolów hat er bereits den Aufbau der dortigen Kommunalverwaltungen begleitet. Seit 2004 besteht außerdem ein intensiver Austausch mit der russischen Region Kaluga.

Auf die Gäste aus Moskau wartete im Rhein-Kreis Neuss ein dicht gedrängtes Programm. Zu den Stationen gehörten neben der Kreisverwaltung, dem TZG Business Center Neuss und dem Technologiezentrum Glehn auch das Rheinische Landestheater Neuss, die Jever Skihalle in Neuss-Grefrath, die Internationale Schule am Rhein und das Unternehmen Brata in Neuss sowie der Landtag in Düsseldorf.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.