Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

A57: Engpass im Kölner Norden

Straßenbau |

Am Samstag (23. Mai) wird es eng auf der A57. Dann nämlich müssen sich die Autofahrer zwischen dem Autobahnkreuz Köln-Nord und der Anschlussstelle Dormagen in beiden Fahrtrichtungen einen von sonst zwei Fahrstreifen teilen. Der Grund: Der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen pflegt die Bepflanzung im Mittelstreifen. Die Garten- und Landschaftsbauer arbeiten zwischen Tagesanbruch und spätem Nachmittag.

Herausgeber dieser Pressemeldung

Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen
Ingrid Scholtz, Leiterin der Zentralen Kommunikation
Wildenbruchplatz 1
45888 Gelsenkirchen
Telefon: 0209 3808-333
Fax: 0209 3808-549

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.