Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

„Offene Gartenpforte 2009“ – Anmeldungen sind ab sofort möglich

buntes Blumenbeet

Freizeit |

Der Gartenfreund an sich zieht sich im Winter auf sein Sofa zurück. Umgeben von zahlreichen Gartenbüchern vertieft er sich in die Gartenarchitektur vergangener Epochen und brütet über Pflanzplänen englischer Rabatten. Spätestens aber, wenn die ersten Elfenkrokusse ihre Köpfchen neugierig in die kalte Winterluft recken, ist es um den Gartenfreund geschehen. Was nützen ihm all die reich bebilderten Bücher, wenn der persönliche Austausch mit anderen Pflanzenliebhabern fehlt? Was liegt da näher, als an der "Offenen Gartenpforte" teilzunehmen? Stolze Gartenbesitzer öffnen ihre Gartentore und laden andere Hobbygärtner in ihr privates Paradies ein. Die "Offene Gartenpforte“ enthebt den Gartenfreund auch des Dilemmas, seiner eigenen Oase vorübergehend adieu zu sagen um auf Reisen zu gehen. Stattdessen kann er mit Gleichgesinnten im eigenen grünen Reich trefflich fachsimpeln.

Die "Offene Gartenpforte 2009" findet statt am

  • 16./17. Mai,
  • 6./7. Juni und
  • 11./12. Juli 2009.

Anmeldeschluss ist der 15. Februar 2009.

Seit sieben Jahren schon gibt es die "Offene Gartenpforte“ im Rheinland. Mittlerweile beteiligen sich etwa 200 Gärten an der Aktion, deren breites Spektrum von sorgfältig angelegten Hausgärten über kleine Stadtoasen, liebevoll gestaltete Kleingärten, reich blühende Bauerngärten und englische Cottagegärten bis zu großzügigen Privatparks reicht. Allen Gartenbesitzern aber ist eines gemeinsam: Die Leidenschaft für das Grün. Und diese Begeisterung teilen sie mit den rund 100 Besuchern, die die einzelnen Gärten durchschnittlich verzeichnen.

Koordiniert und organisiert wird die Aktion von der Stiftung Schloss Dyck, Zentrum für Gartenkunst und Landschaftskultur, in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V., dem Verband rheinischer Gartenbauvereine e.V., Köln, dem Landesverband Rheinland der Kleingärtner e.V., Düsseldorf, der Gesellschaft der Staudenfreunde, Düsseldorf, der Straße der Gartenkunst zwischen Rhein und Maas sowie den Kreisverwaltungen Mettmann und Neuss und den Stadtverwaltungen Düsseldorf, Krefeld, Viersen und Mönchengladbach.

Anmeldeformulare sind direkt erhältlich unter www.offene-gartenpforte.de

sowie für das nördliche Rheinland bei der

Stiftung Schloss Dyck
Frau Hanne Jensen-Bongartz
41363 Jüchen
Telefon: 02182 824-114,
Fax: 02182 824-110
E-Mail: offene-gartenpforte@stiftung-schloss-dyck.de

Für das südliche Rheinland zuständig ist das

Amt für Stadtgrün Bonn
Frau Petra Luhmer
Telefon: 0228 774-246,
Fax: 0228 774-381
E-Mail: Petra.Luhmer@Bonn.de

Herausgeber dieser Pressemitteilung

Dr. Marion Lisken-Pruss
Pressearbeit
Stiftung Schloss Dyck
Zentrum für Gartenkunst und Landschaftskultur
41363 Jüchen
Telefon: 02182 824-108
Telefax: 02182 824-110

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.