Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Weihnachtsoratorium von J.S. Bach in einer Neueinspielung durch Hermann Max und sein Ensemble

schneebedeckte, festlich geschmückte Straße

Kultur |

Pünktlich zur Vorweihnachtszeit ist soeben die Neueinspielung des Weihnachtsoratoriums von J.S. Bach durch Hermann Max und seine Ensembles „Rheinische Kantorei“ und „Das Kleine Konzert“ bei cpo (classic productions osnabrück) erschienen (Produktions-Nr. 777 459-2). Die Solisten der vorliegenden Aufnahme sind Veronika Winter, Wiebke Lehmkuhl, Jan Kobow und Markus Flaig.

Die Aufnahme ist im Januar dieses Jahres vom WDR in Knechtsteden im sensationellen Hybrid Multichannel Surroundklang aufgenommen worden und füllt eine Lücke in der Reihe der Einspielungen der großen Oratorien und Passionen von J.S. Bach durch Hermann Max. Die Plattenfirma cpo schreibt dazu:

Hermann Max hat mit seiner Rheinischen Kantorei und dem Kleinen Konzert Interpretationsgeschichte vornehmlich des 17. und 18. Jahrhunderts geschrieben. Neben den großen »klassischen« Meisterwerken hat sich Max immer die Neugier auf Ausgrabungen und Entdeckungen bewahrt und ist immer begeistert auf Ideen unseres Produzenten eingegangen: die Ferdinand Ries-Entdeckungen sind da klingender und überzeugender Beweis. Doch nun war es an der Zeit, endlich auch einmal das vielleicht populärste geistliche Werk des großen Thomaskantors in Max‘ Interpretation zu dokumentieren. Ohne jede Betulichkeit, mit scharfen rhythmischen Akzenten und flotten Tempi, brillant im Surroundklang haben wir hier das Weihnachtsoratorium fürs 21. Jahrhundert!

Die Doppel-CD kann unter nachfolgendem Link beim jpc-Versand in Osnabrück bestellt werden.

Herausgeber dieser Pressemitteilung

Rheinische Kantorei - Das kleine Konzert
Martin Kahl
Ostpreußenallee 5
41539 Dormagen
Telefon: 02133 210992

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.