Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Vom Niederrhein zum ECHO Klassik

Konzert im Schlossinnenhof

Kultur |

Im vergangenen Jahr erfreuten Anette Maiburg und ihr Ensemble, Classica Cubana, während des Niederrhein Musikfestivals ihr Publikum in Schloss Dyck mit einem schwungvollen Programm. Cubanische Rhythmen, Son im Gewand der klassischen Musik, gehören zwar nicht zum Standardprogramm am Niederrhein, begeisterten das Publikum aber so sehr, dass bald danach eine CD-Einspielung entstanden ist. Lohn der Mühe ist nun ein Echo Klassik in der Kategorie "Klassik ohne Grenzen".

Den Preis werden Anette Maiburg und ihre Mitstreiter nicht nur in Dresden selbst  in Empfang nehmen, sondern vor ausverkauftem Haus auch eine Kostprobe ihres musikalischen Könnens liefern. 1.300 Gäste können das Klassikereignis des Jahres am Sonntag, 18. Oktober in der Dresdner Semperoper hautnah miterleben. Für alle anderen überträgt das ZDF die Veranstaltung am selben Abend um 22:00 Uhr.

Das Publikum in der Dresdner Semperoper und am Bildschirm darf sich auf Weltstars freuen wie Plácido Domingo, Elena Garanca, Christian Gerhaher, Anne-Sophie Mutter, David Fray, Wolfgang Bauer, Sax Allemande, Classica Cubana, Sol Gabetta, Christina Pluhar mit L'Arpeggiata und Nuria Rial. Sie alle nehmen die Auszeichnung persönlich entgegen und geben eine Kostprobe ihres Könnens. Begleitet werden sie dabei von der Staatskapelle Dresden unter Leitung von Fabio Luisi, die in diesem Jahr den ECHO Klassik als "Orchester des Jahres" erhalten.

Durch die Preisverleihung führen im zweiten Jahr die Schauspielerin Natalia Wörner und der Musiker und Entertainer Götz Alsmann. Entsprechend glamourös wird auch das Publikum sein, Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft wird zahlreich erwartet. Der ECHO Klassik ist das Klassikereignis des Jahres. In den letzten Jahren verfolgten rund zwei Millionen Zuschauer die Preisverleihung im ZDF.

Zuvor haben Musikliebhaber aber noch Gelegenheit beim Niederrhein Musikfestival zwei lateinamerikanisch inspirierte Konzerte zu erleben:

Am 29. August findet in der bezaubernden Barockkirche Wickrathberg in Mönchengladbach ein Konzert voller Leidenschaft mit Tango von Astor Piazzolla statt. Im ersten cubanischen Teil des Konzertes werden ein Werk für Streichorchester von Carlos Farinas sowie ein Konzert für Flöte und Orchester des kubanischen Gitarristen und Dozenten, Joaquín Clerch, als Welturaufführung zu hören sein. Im zweiten Teil wird es leidenschaftlich mit Tango von Astor Piazzolla.

Exotik und flirrende Sommerhitze

Am folgenden Sonntag, 6. September, geht es auf der Bühne von Schloss Dyck mit geballten Rhythmen und Klängen spanisch-argentinisch zu. Viel exotisches Flair und tiefempfundene Musikalität erwarten die Besucher des Abschlusskonzerts um das bewährte Duo Maiburg – Clerch (Anette Maiburg, Flöte und Joaquín Clerch, Gitarre) und Francisca Beaumont, Alt, und Guido Schiefen, Violoncello: Eine besondere Mischung lateinamerikanischer und spanischer Musik, in der Titel von Astor Piazzolla und Paco de Lucia nicht fehlen dürfen. Doch nicht nur der Flamenco-Künstler de Luca hat mit seinem Spiel die Gitarre erneuert und weit über die Grenzen des Landes bekannt gemacht, mit den Kompositionen von Francisco Tarrega kommt ein bedeutender spanischer Gitarrenvirtuosen zur Geltung, der viel zur Erneuerung seines Instruments auch in Spanien beigetragen hat.

Das Abschlusskonzert beginnt bereits um 17.00 Uhr, damit die Besucher Zeit und Gelegenheit haben, sich den Illuminationen des historischen Parks von Schloss Dyck zu widmen.

Herausgeber dieser Pressemitteilung

Dr. Silvia Merk
Musik-PR und Kommunikation
Petersbergstraße 8
53819 Neunkirchen-Seelscheid
Fon: 02247 69877
Fax: 02247 69871

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.