Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

LVR fördert Freizeit- und Bildungsangebote für behinderte Menschen im Rhein-Kreis Neuss

Bildung |

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) fördert im Rahmen seiner Arbeit für die gesellschaftliche Integration von behinderten Menschen vier Freizeit- und Bildungsprojekte im Rheini-Kreis Neuss mit insgesamt rund 30.000 Euro. "Wir fördern Projekte, hinter denen neue und innovative Ideen stehen und die die  Begegnung behinderter und nichtbehinderter Menschen zum Ziel haben. Diese Beispiele zeigen, wie Integration und Teilhabe von Menschen mit Behinderung funktionieren kann", so LVR-Sozialdezernentin Martina Hoffmann-Badache. Im Rhein-Kreis Neuss fördert der LVR unter anderem Sport- und Kunstprojekte. Das Themenspektrum der Projekte im Rheinland reicht von einer Video-Podcast-Werkstatt bis hin zu einer "Integrativen Singleparty" und Selbstbehauptungskursen. Die Förderung von Freizeitprojekten flankiert das LVR-Programm "ambulant vor stationär", das darauf abzielt, mehr behinderten Menschen die Möglichkeit zu geben selbstständig in der eigenen Wohnung zu leben.

Die "Leuchtturmprojekte" im Rhein-Kreis Neuss:

  • Der Verein "Kunst-Café EinBlick" aus Kaarst organisiert mit zahlreichen Kooperationspartnern wie Förderschulen, Wohnheimen und Handwerksbetrieben, das Kunstprojekt "Gemeinsam sind wir kreativ". Kinder und Jugendliche lassen ihrer Kreativität im Rahmen von Kunstworkshops gemeinsam mit behinderten Menschen freien Lauf.
  • "Wir haben was zu sagen." lautet der Titel eines Radioprojekts des Familienforums Edith Stein aus Neuss und verschiedener KoKoBes (Koordinierungs-, Kontakt- und Beratungsstellen) aus dem Rhein-Kreis Neuss. Menschen mit Behinderung und Personen mit geringem Einkommen bekommen über die Radioarbeit die Möglichkeit politischer Mitsprache und der Beteiligung an Freizeitaktivitäten.
  • Eine fruchtbare Kooperation betreibt der Spotbund Rhein-Kreis Neuss mit verschiedenen Sportvereinen. Die Vereine laden Menschen mit einer geistigen Behinderung zum Sport ein und schaffen so die Gelegenheit sich kennen zu lernen und Vorurteile abzubauen.
  • Integratives und künstlerisches Gestalten steht bei den Angeboten der Malteserwerke Köln auf dem Programm. Menschen mit geistiger Behinderung und Menschen ohne Handicap werden hier gemeinsam kreativ.

Rheinlandweit unterstützt der LVR 38 Initiativen mit insgesamt 208.000 Euro.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.