Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Parkour - Schulsport auf neuen Wegen

"Parkour" Sportler

Schule |

Mehr als hundert Sportlehrer haben im Pascal-Gymnasium in Grevenbroich an einer Fortbildung teilgenommen, die der Ausschuss für den Schulsport im Rhein-Kreis Neuss unter Leitung seines stellvertretenden Vorsitzenden Eckart Roszinsky angeboten hat. Pädagogen aller Schulformen nutzten im Rahmen der ganztägigen Veranstaltung die Gelegenheit, "Le Parkour – die Kunst der Fortbewegung" kennen zu lernen und zu erproben. Parkour ist eine besonders bei Jugendlichen angesagte Trendsportart, die ihre Ursprünge in den Pariser Vorstädten hat. Ziel der neuen Bewegungskultur ist die Überwindung von Hindernissen aller Art durch gekonnte und elegante Fortbewegung. Im Rahmen der Weiterbildungsveranstaltung ging es vor allem darum, Parkour auf sicherer und methodisch aufgebauter Grundlage auf Sporthallen und Schulhöfe zu übertragen und so in den Sportunterricht zu integrieren.

Mit finanzieller Unterstützung des Rhein-Kreises Neuss wurde für die Weiterbildung die Kölner Gruppe "Move Artists" engagiert. Die Parkour-Spezialisten glänzten nicht nur mit ihrem Können, sondern konnten den Pädagogen auch eine methodisch didaktische Aufbereitung für den Sportunterricht vermitteln. Die Lehrer konnten an vielfältigen Stationen erleben, wie schwierig Bewegungsabläufe im "Parkour" sein können. Darüber hinaus hatten sie Gelegenheit, die methodischen Wege zur Vermittlung der Sportart zu erproben.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.