Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Weihnachts-Wunschbaumaktion 2008 für bedürftige Kinder im Rhein-Kreis Neuss gestartet

lchende Kinder sitzen vor einem Weihnachtsbaum, Erwachsene stehen daneben

Die Weihnachts-Wunsch­baum­aktion 2008 wurde gestartet

Sonstiges |

Möglichst viele Wünsche von bedürftigen Kindern sollen sich am Heiligen Abend im Rhein-Kreis Neuss erfüllen. Das ist wieder das Ziel der kreisweiten Weihnachts-Wunschbaumaktion 2008 unter der Schirmherrschaft von Landrat Dieter Patt, die zum dritten Mal ehrenamtlich von der Initiatorin Fiona Kriegeris (Pumpkin Island Erlebniswelt Dormagen) organisiert wurde.

Im vergangenen Jahr konnten mehr als 600 kleine Herzenswünsche von bedürftigen Kindern durch die Spenden von Bürgern und Unternehmen erfüllt werden.

Zusammen mit Kindern der Kindertagesstätte Rheinparkcenter in Neuss, der Lern- und Spielgruppe Diakonisches Werk-Weckhoven sowie Treff 20 Südliche Furth gaben Landrat und Initiatorin jetzt den offiziellen Startschuss vor dem aufgestellten Weihnachts-Wunschbaum im Lichthof des Neusser Kreishauses.

Die Kinder hatten selbstgebastelten Weihnachtsschmuck mitgebracht und diesen zusammen mit den anonymisierten Weihnachtswünschen von Kindern bedürftiger Familien am Baum angebracht.

Jeder Wunsch durfte die Wertgrenze von 20 Euro nicht übersteigen, betonte Fiona Kriegeris. Naturgemäß stand vor allem Spielzeug auf den Wunschlisten der Kinder, aber auch Schuhe, Winter- oder Sportkleidung. Viele der kleinen Herzenswünsche habe sie persönlich sehr bewegt, wie etwa der Wunsch der kleinen Jenny (4 Jahre), die sich zu Weihnachten wünscht, einmal mit der Oma ins Eiscafe gehen zu können, so Kriegeris.

Auch wenn es der Mehrheit der Bevölkerung im wirtschaftsstarken Rhein-Kreis Neuss gutgehe, gäbe es dennoch Familien, die große Alterssorgen hätten. Darunter leiden auch viele Kinder, machte Landrat Patt deutlich. Er erinnerte in diesem Zusammenhang auch an die weihnachtliche Botschaft: "Heutzutage begehen die Menschen Weihnachten auf unterschiedliche Weise, für viele ist es nach wie vor ein religiöses, für andere mehr ein Familienfest oder eben einfach freie Zeit ohne große Verpflichtungen. Doch die Werte, die wir traditionell mit Weihnachten verbinden, sie sprechen nach wie vor alle an: Frieden und Nächstenliebe, Gerechtigkeit und Hoffnung."

Gerne habe er die Schirmherrschaft über die Hilfsaktion übernommen und unterstütze sie auch mit der Kreisverwaltung, weil dies eine Hilfe ist, die lokal ankommt und sozusagen eins zu eins, von Mensch zu Mensch, erfolge. "Besonders freut mich, dass sich im vergangenen Jahr auch in großer Zahl Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung und ihrer Einrichtungen an der Aktion beteiligt haben", so der Landrat.

Patt dankt der Initiatorin Kriegeris für die vorbildliche Hilfsaktion und für ihr besonderes persönliches Engagement. Freudestrahlend nahmen auch die fleißigen Helfer der KITA Schokoladen-Weihnachtsmänner aus den Händen des Landrats. Für die Gruppenleiterinnen Ellen Lux und Barbara Engel gab es noch eine Kreis-CD mit Musik des bekannten Kinderliedermachers Volker Rosin für die Einrichtung. Landrat Patt strahlte mit Fiona Kriegeris um die Wette als die Kinder zum Dank lautstark mehrere Weihnachtslieder im Kreishaus sangen.

Und so funktioniert die Weihnachts-Wunschbaumaktion 2008 im Rhein-Kreis Neuss:

In Zusammenarbeit mit zahlreichen Wohlfahrtsverbänden und karitativen Einrichtungen wie zum Beispiel Dormagener Tafel, Existenzhilfe Grevenbroich e.V., Diakonie Neuss, Caritas sowie Jugend- und Sozialämter wurden die kleinen Weihnachtswünsche von der Initiatorin gesammelt.

Weihnachts-Wunschbäume, u.a. in den beiden Kreishäusern in Neuss, Oberstraße 91, und Grevenbroich, Lindenstraße 10, tragen nummerierte Kärtchen mit Wünschen der Kinder aus bedürftigen Familien (anonymisiert). Bürger können sich die Wunschzettel direkt von den Bäumen nehmen und nach einer kurzen telefonischen Registrierung bei der Initiatorin (Rufnummer 0177 527 1509), das Geschenk besorgen, weihnachtlich verpacken und beschriften (Wunsch-Nummer, Name des Kindes). Aber auch unter der nachfolgenden Internetadresse können Bürger oder Unternehmen sich registrieren lassen und einen der vielen Wünsche aussuchen. Mehr als 750 Kinderwünsche liegen laut Initiatorin bereits vor.

Für die Wunschbaumaktion wurden in mehreren Städten Sammelstellen eingerichtet, wo Bürger ihre verpackten Weihnachtsgeschenke bis spätestens 12. Dezember abgeben können:

  • Kreishaus Neuss, Bürger-Servicecenter, Oberstraße 91, 41460 Neuss
  • Kreishaus Grevenbroich, Bürger-Servicecenter, Auf der Schanze 4, 41515 Grevenbroich
  • Spix Hof - Pumpkin Island Besprechungszimmer, Neusser Straße 1b, 41542 Dormagen-Nievenheim (10 bis 15 Uhr)
  • Neues Rathaus Dormagen, Paul-Wirich-Platz 2, 41539 Dormagen
  • Stadtverwaltung Kaarst, Am Neuen Markt 2, 41564 Kaarst

Das Team um Fiona Kriegeris wird in Zusammenarbeit mit den Verbänden und Vereinen die rechtzeitige Verteilung der Weihnachtsgeschenke bis zum Heiligen Abend vornehmen.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.