Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

16.000 Euro teures Motorrad für Kreis-Berufs­bildungs­zentrum gespendet

Personen an einem Motorrad

Die fabrikneue BMW R1200 GS

Schule |

Die Lehrwerkstatt des Kreis-Berufsbildungszentrums (BBZ) in Grevenbroich konnte jetzt ihren Ausbildungsfuhrpark komplettieren. Andreas Müller vom BMW-Motorradwerk und Vertragshändler Volker Fassbender haben der Kreiseinrichtung ein fabrikneues BMW-Motorrad im Wert von 16 000 Euro überbracht. Es ist beiden ein Anliegen, dass ihre Produkte von gut ausgebildeten Fachkräften gewartet werden. Und weil sich Innungsobermeister Johannes Brester für die BBZ-Werkstatt eingesetzt hat, ist das Spitzenprodukt nach Grevenbroich geliefert worden.

Kreisdirektor Hans-Jürgen Petrauschke fährt normalerweise kein Motorrad, aber um ein so "tolles Geschenk" zu würdigen, setzt er sich gerne auf den Sitz des schweren Geräts.

"Der Rhein-Kreis Neuss investiert viel in die berufliche Bildung, aber bei solchen Ausgaben stößt jeder Schulträger an seine Grenzen. Ohne die tatkräftige Unterstützung des Handwerks wäre es schwierig, das hohe Niveau unserer Berufsausbildung im Kreis zu halten", so Petrauschke.

"Jetzt sind wir komplett", strahlt auch Jost Völker, zuständiger Bildungsgangleiter am BBZ, und meint damit, dass neben Pkw und Lkw nun auch ein modernes Motorrad in den Laborunterricht am BBZ einbezogen werden kann.

Den Stellenwert der großzügigen Spende von BMW unterstrich auch Knud Hansen, stellvertretender Schulleiter, denn seit kurzem erfolgt die Gesellenprüfung für Kfz-Mechatroniker auch mit einem Schwerpunkt am Motorrad. Stolz fügt er hinzu: "Unsere Werkstatt kann es landesweit mit jeder Ausbildungsstätte aufnehmen. Dies ist nicht zuletzt auf das großzügige Engagement des Rhein-Kreises Neuss zurückzuführen."

 

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.